Erfurts längste Einkaufsstraße feierte

„Ilversgehofen empfängt dich hart, aber herzlich“ – so eine Zeile der Erfurter Hip Hopper „Mbp & Magma“ in ihrem Titel über Erfurt „Heimatstadt“. Sie traten am Samstag auf der Bühne am Ilversgehofener Platz zum Magdeburger-Allee-Fest auf und waren Teil der entspannt-fröhlichen Atmosphäre des Festes, das in einer Mischung aus Kunst, Kultur, Spiel und Sport unverwechselbar ist. Bereits zum 23. Mal hatte die Interessengemeinschaft Magedeburger Allee zum Fest geladen.

Auf der Allee zu flanieren – ohne Autoverkehr – das nutzten viele. Die Geschäfte hielten für die Besucher unterschiedlichste Aktionen parat – Spiel, Spaß und Unterhaltung für jedermann.

Am Morgen lieferte der Magdeburger-Allee-Lauf für kleine wie große Sportler einen gelungenen Festauftakt. Ob 300 Meter für die Kids oder bis zu 10 Kilometer für die Großen – alle gaben ihr Bestes. Bei den Männern siegte auf der 10-Kilometer-Distanz mit 36:27.54 Kenneth Warmuth, mit ihrer Zeit von 45:13.59 war Sandy Dinort die schnellste Frau. Alle Ergebnisse unter www.magdeburger-allee-erfurt.de/alleelauf.

Autor: B. Köhler   Fotos: B. Köhler

Fest-Impressionen:

Im Anschluss an das Junioren-Streetsoccerturnier des FC Erfurt Nord freies Kicken für Jedermann

Mbp & Magma

 

Mbp & Magma

 

Wordsflysch

 

Wordsflysch

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.