Erfurter Norden stark vertreten beim 8. Thüringer Unternehmenslauf

Gestern dominierte der RUN Thüringer Unternehmenslauf die Innenstadt. Auch viele Firmen, Organisationen und Institutionen aus dem Erfurter Norden gingen mit ihren Mitarbeitern auf die knapp fünf Kilometer lange Strecke. Sie waren Teil des knapp 8.400 Läufer starken Starterfeldes aus mehr als 600 Firmen.

Die Stadtwerke Erfurt Gruppe war am Start, ebenso die Wohnungsbaugenossenschaft Zukunft, die Polizeiinspektion Nord, das Helios-Klinikum und der Malteser Hilfsdienst e.V. An dessen Bereich des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes spendete der Unternehmenslauf 2.800 Euro, dazu eine Sachspende in Höhe von 500 Euro. Weitere 5.600 Euro wurden an an Vereine gespendet, die den sportlichen Nachwuchs in besonderer Weise fördern. Dabei engagierte sich auch die Wohnungsbaugenossenschaft Zukunft, die mit Radweltmeister René Enders kooperierte.

Es war erneut ein spannendes Rennen der Mannschaften mit den meisten Startern. Seit Jahren schon ringen die AWO Thüringen, die Deutsche Bahn und das Helios Klinikum um die Podestplätze. Und jede der drei Mannschaften hat schon einmal den Sieg erringen können. Nun auch die Arbeiterwohlfahrt Thüringen mit unglaublichen 363 Startern. Auch die Deutsche Bahn konnte die 300er-Marke erstmalig knacken, das Helios Klinikum schickte 253 Läufer ins Rennen.

Autor: B. Köhler  Fotos: S. Forberg, RUN Thüringer Unternehmenslauf

Sprecherin des Vorstandes der WBG Zukunft Silke Wuttke im Interview mit Moderator Tom Mangel

 

Erwärmung

Preisübergabe und Gratulation an Gewinner des Wettbewerbes "100%" von Schirmherrin Gunda Niemand-Stirnemann

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.