Marcel Barth nimmt Abschied vom Erfurter Andreasried

Zum nunmehr 51. Mal findet am kommenden Freitag, 15. September das Steherrennen “Goldenen Rad von Erfurt“ um den Großen Preis der WBG Zukunft auf der Radrennbahn Andreasried statt. Anlässlich dieses Wettkampfes will Lokalmatador Marcel Barth seine aktive Sportlerlaufbahn beenden.

Der Publikumsliebling der letzten Jahre bescherte seinen Fans spannende Wettbewerbe und erntete frenetischen Beifall dafür. Zahlreiche Ehrenrunden drehte er auf seiner Heimbahn im Andreasried auf einem goldenen Rad, das schon zum Markenzeichen geworden ist.

"Ich sehe dem Rennen natürlich mit einem lachenden und einem weinenden Auge entgegen. Ich bin dankbar für die vielen tollen Momente in einer Atmosphäre, die bei Steherrennen in Deutschland und darüber hinaus seinesgleichen sucht. Jetzt will ich noch einmal ein richtiges Feuerwerk abbrennen, bei dem es niemand mehr auf seinen Sitzen hält und meinen letzten Auftritt vor dieser Kulisse vor allem genießen. Ich weiß aber schon jetzt, dass ich das Spektakel in meinem 'Wohnzimmer' vermissen werde“.

Ab 16.30 Uhr ist Einlass, 18 Uhr wird der erste Lauf gestartet. Ab dann wird sich zeigen, ob es ein goldener Abschied für Marcel Barth von seinen Fans wird.

Tickets kosten ermäßigt 7 Euro, Normalpreis sind 10 Euro. Anrecht auf Ermäßigung haben Schüler, Studenten, Senioren ab 65 Jahren, Frührentner, Erwerbsunfähige, Schwerbehinderte und ALG II-Empfänger mit entsprechendem Ausweis. Für Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr ist der Eintritt frei.

Autor: B. Köhler  Foto: B. Köhler

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.