Schwimmhalle am Johannesplatz wird umgebaut und ist jetzt bereits attraktiver

Die Umbauarbeiten in der Schwimmhalle Johannesplatz gehen weiter voran. Die Finnsauna im Außenbereich ist bereits fertiggestellt. Hier sind Ofen, Technik und Steuerung neu. Auch die Dämmung ist auf den neuesten technischen Stand gebracht. Eyecatcher in der Kabine ist ein großes Panoramabild vom Thüringer Wald. Insgesamt ist der Außenbereich als Saunagarten sehr schön angelegt worden. Das unterstreicht den Wellness-Aspekt ebenso wie die Biosauna (60°), das Dampfbad und die Erlebnisdusche.

Im Bereich der ehemaligen Gastronomie entsteht ein neuer Empfang. Die Gaststätte wurde im Wohngebiet nicht so gut angenommen, dennoch sind hier auch künftig kleine Snacks und Getränke im Angebot. Um ein einladendes Ambiente zu schaffen, werden entsprechend Sitzmöbel platziert. Der Eingang wird künftig durch gläsernen Windfang geschützt. Der Ausgang wird separat neben dem Eingang angelegt, damit Ankommende und Gehende nicht mehr kollidieren.

Hinter dem Eingangsbereich wurde eine neuer Raum geschaffen, der zum einen den Zugang zur Schwimmhalle ermöglicht, zum anderen aber für Vorträge, Schulungen, Feiern – z.B. auch Kindergeburtstage – und andere gesellige Anlässe genutzt werden kann. Der Raum wird auch mit Leinwand und Beamer ausgestattet.

Dem Gedanken der Inklusion Rechnung tragend, wird die Umkleide für Menschen mit Handicap deutlich vergrößert und mit einem das Umkleiden erleichternden Equipment ausgestattet. Dazu gehört u.a. eine Liege mit elektrischer Fernbedienung. Das soll auch Betreuer und Lehrer entlasten helfen. Dazu haben die Verantwortlichen Planer mit Schulen, die solche Liegen im Einsatz haben, Rücksprache gehalten und sich Empfehlungen geben lassen.

Auch mehr Sammelumkleiden für Schulklassen und größere Gruppen wurden bereits geschaffen und neue Föhne installiert. Auch die Drehkreuze am Einlass sind neu, ebenso Bezahlautomaten, diese können jetzt auch Onlinetickets einlesen.
Für die Mitarbeiter der Schwimmhalle wurden ebenfalls Verbesserungen geschaffen: Geräusche werden nun besser gedämpft durch spezielle Schallschutz-Deckenplatten. Die Beschäftigten verfügen jetzt über eigene Duschen, einen Aufenthaltsbereich mit kleiner Küche.

Autor: B. Köhler   Fotos: S. Forberg

Die neue Finnsauna im Außenbereich

Schön angelegter Außenbereich 

Dampfbad

Hier entsteht der neue Eingangsbereich

Sitzgruppen laden zum Verweilen ein

Schallreduzierende Deckenelemente

Der neue Windfang schützt der Eingangsbereich.

Moderne Drehkreuze und der Kassenautomat

Großzügige Sammelumkleiden

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis