Am Samstag ist Martini – Umzug auch im Erfurter Norden

Der Heilige Martin hatte einst seinen Mantel mit einem frierenden Bettler geteilt. Ihm zum Gedenken und als Hommage an Martin Luther wird alljährlich das Martinsfest gefeiert. Die Laternenumzüge, bei denen Kinder von Haus zu Haus gehen und singen, sind zentraler Bestandteil. Auch im Erfurter Norden wird Martini gefeiert.

Interessierte treffen sich am kommenden Samstag um 17 Uhr zum Rundgang. Treffpunkt ist das Foyer des Mehrgenerationenhauses in der Moskauer Straße 114. Im Anschluss gibt es im Mehrgenerationenhaus kleine Leckereien. Wer noch keine Laterne hat, kann 15 Uhr zum Basteln kommen und sollte einen elektrischen Laternenstab bitte mitbringen. Oder aber am Tag zuvor zwischen 16 und 18 Uhr den Laternen-Bastelnachmittag in der Stadtteilbibliothek Berliner Platz 1 besuchen (siehe Plakat).

Autor: B. Köhler

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis