Benary-Bibliothek zur Pflanzenkunde geht an Fachhochschule Erfurt

Die Familie Benary schenkt der Fachhochschule Erfurt ihre etwa 1.000 Bücher und Zeitschriften umfassende Firmenbibliothek. Die Bücher und Zeitschriften zu den Themen Pflanzenkunde, Landschafts- und Gartenbau sowie Pflanzenzüchtungsverfahren wurden durch die Geschäftsführung ursprünglich als Nachschlagewerke für die Nutzung durch die Angehörigen des Unternehmens angeschafft. Der Großteil der englisch-, französisch- und deutschsprachigen Sammlung stammt aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Es befinden sich aber auch deutlich ältere Exemplare darunter wie beispielsweise das 1762 veröffentlichte Exemplar einer französischsprachigen Abhandlung über Nelken.

„Es ist Wunsch meiner Familie, dass die Bücher als Sammlung zusammen gelassen und perspektivisch der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.“, erläutert Katrin Benary den Hintergrund der Schenkung. „Wir freuen uns mit der Hochschulbibliothek der Fachhochschule Erfurt einen professionellen und engagierten Partner für diese Aufgabe gefunden zu haben.“ Die umfangreichen Bestände der Bibliothek der Fachhochschule Erfurt, die zum größten Teil aktuelle Medien umfassen, werden durch diese Sammlung um zum Teil seltene und unikale historische Literatur erweitert.

„Nachdem uns die Bücher überlassen wurden, gilt es sie nun zunächst vollständig zu erfassen und zu katalogisieren.“, erläutert die Leiterin der Hochschulbibliothek, Andrea Glöckner, die nächsten Schritte. „Ziel ist es, die Sammlung im elektronischen Verbundkatalog mit der entsprechenden Verschlagwortung sowie einem Verweis auf den „Nachlass der Familie Benary“ aufzunehmen. Die Bände sollen zur Einsicht in den Räumen der Hochschulbibliothek für Lehre und Forschung zur Verfügung gestellt werden.“

Die Sammlung blickt auf eine bewegte Geschichte zurück: Die Familie Benary musste nach der Enteignung des Unternehmens durch die DDR die Bibliothek bei ihrer Flucht nach Hann. Münden, Niedersachsen, zurücklassen und glaubte sie verloren. Nach der Wende meldete sich ihr früherer Mitarbeiter Heinrich Baudis und informierte Rudolf Benary, dass er viele Jahre für die Aufbewahrung der Bücher gesorgt hatte. Die Sammlung war mit ihm von Erfurt auf die Insel Poel gegangen. Dort ergänzte sie die Bestände des Volkseigenen Gutes VEG Saatgut Malchow.

"Es ist allein Heinrich Baudis zu verdanken, dass die Sammlung der Fachhochschule Erfurt überlassen werden kann. Er sah sich die ganzen Jahre nur als Treuhänder, aber nicht als Eigentümer. Was für eine Größe.“, freut sich Katrin Benary noch heute. „Es ist beeindruckend, welche Wege diese Sammlung auch im Verborgenen und Unbekannten, fast Vergessenem zurückgelegt und dabei erstaunlich gut erhalten überstanden hat.“, so Benary weiter.

Das Gartenbau-Unternehmen Benary wurde 1843 durch Ernst Benary als „Ernst Benary Samenzucht für Gartensämereien und Pflanzen“ in Erfurt gegründet. 1946 wurde die „Ernst Benary Samenzucht GmbH“ in Hann. Münden, Niedersachsen neu gegründet und nach der Enteignung des Erfurter Standortes durch die DDR Regierung 1952 Hauptsitz des Unternehmens. In diesem Jahr feierte das Unternehmen das 175-jährige Bestehen.

Quelle: Fachhochschule Erfurt, Luise Reiber, Andrea Glöckner  Foto: A. Glöckner

Autor: B. Köhler

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis