Ambitioniert ins neue Jahr: Neue Brücke, energetische Sanierung der Schule, rege Vereinsarbeit

Gispersleben. Am Freitag Abend hatte der Ortsteilrat um Bürgermeisterin Anita Pietsch zum Neujahrsempfang geladen. Vereinspräsidenten, Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr und andere ehrenamtlich Tätige, die Kita-Leiterinnen, die Schuldirektorin, der Kontaktbereichsbeamte der Polizei, Vertreter der Kirchengemeinden waren gekommen. Unter den Gästen auch Erfurts Oberbürgermeister Andreas Bausewein (SPD), seine Herausforderin und Mitglied des Stadtrates, Marion Walsmann (CDU) und Antje Tillmann, Mitglied des Deutschen Bundestages und finanzpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion.

Anita Pietsch nutzte traditionell den Empfang, um Bilanz zu ziehen, alle denen zu danken, die sich für Gispersleben engagieren. Zudem gab sie einen Ausblick auf das gerade gestartet Jahr. 2017 hat sich in Gispersleben viel getan: Das ehemalige Heizkraftwerk ist einer Neugestaltung der Geraaue gewichen: Jetzt mäandriert der Fluss in sanften Schwüngen über das ehemalige Betriebsgelände und in absehbarer Zeit wir das Areal grün und baumbestanden sein und Gispersleben einen Festplatz bekommen. Der Amtmann-Kästner-Platz ist saniert worden. Die Kitas haben 60-jähriges Bestehen gefeiert und der Ort hatte durch eine rege Vereinsarbeit auch kulturell viel zu bieten. Aktiv sind der Karnevalsverein ‚Gispi-Füchse‘, die Kirmesgesellschaft, die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr. Auch die Grundschule versteht sich als wichtiger Partner im Ortsgeschehen, ebenso die Kirchengemeinden. Sie alle tun in Gispersleben weit mehr als Beruf und tägliche Arbeit es verlangen. Sie setzen sich in ihrer Freizeit unentgeltlich für Sicherheit, Bildung, Kultur, Sport und Brauchtum ein.

Für 2018 kündigt Ortsteilbürgermeisterin Anita Pietsch umfangreiche Maßnahmen an: Nach dem Abriss des alten Kinos sind zwei moderne Gebäude entstanden, weitere neue Wohnungen werden in der Gubener Straße gebaut. Der gleiche Bauträger setzt das Bauvorhaben – Wohnen am Kilianipark – planmäßig um, bis zur Buga soll es abgeschlossen sein. Der Brückenbau an der Geraflussschleife beginnt laut Planung im März und zum Jahresende wird hier wieder der Weg über die Gera möglich sein. Der’ TSV Motor Gispersleben’ feiert in diesem Jahr sein 110. Geburtstag, der Gisperslebener Bahnhof seinen 120.

Autor: B. Köhler   Fotos: B. Köhler

Erfurts Oberbürgermeister Andreas Bausewein und Bürgermeisterin Gispersleben Anita Pietsch

Marion Walsmann im Gesräch mit Harald Hilpert und Pfarrer Martin Heinke

Schulleiterin Sabine Keßler darf sich auf die energetische Sanierung der Grundschule freuen und lädt zudem zu interessanten Vorträgen in die Schule ein.

Pfarrer Martin Heinke kann auf ein interessantes Lutherjahr 2017 verweisen und richtet seinen Blick auf das 25-jährige Bestehen der Kindertagesstätte ‚Arche Noah‘ im April.

Der Kontaktbereichsbeamte der Polizei Michael Kalausch hat 2017 knapp 1.500 Einsätze in Gispersleben verzeichnet und bittet die Bürger darum, aufmerksam zu sein. „Ich bin gerne bei Euch. Es geht nur miteinander.“, schloss er sein Statement.

Antje Tillmann, Mitglied des Deutschen Bundestages und finanzpolitische Sprecherin der CDU Fraktion mit Anita Pietsch

Harald Hilpert zieht Bilanz für die Freiwillige Feuerwehr Gispersleben

Pfarrer Martin Heinke und Bundestagsabgeordnete Antje Tillmann im Gespräch

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis