Erste Planungsergebnisse für Skateranlage im Nordpark werden präsentiert

Am 21. Februar 17 Uhr wird im Rathaus (Raum 225) das erste Planungsergebnis für die neue Skateranlage im Nordpark präsentiert. Eingeladen dazu sind alle Interessenten, sich zu informieren und über die weitere Planung mitzudiskutieren.

Im Zuge der Neugestaltung der Geraaue und der Weiterentwicklung des Nordparks soll dort eine Skateranlage entstehen. Dazu trafen sich im September Planer, Vertreter der Stadtverwaltung, Interessenten und Skater zu einer ersten Diskussionsrunde im Rathaus. Das Areal umfasst rund 800 Quadratmeter zwischen Nordbad und einem ebenfalls geplanten großen Spielplatz, der sich vom Gelände der ehemaligen Fliegerschule bis zum Fluss zieht. Der Bereich liegt unmittelbar am Radweg und erfüllt mit der Lage schon einen wichtigen Wunsch, den die Skater äußerten: Der Skatepark soll nicht an den Rand geschoben, sondern Teil der Gesellschaft sein. Kinder sollen von klein auf den Sport erlernen können. Dazu bedarf es eben jener gut einsehbaren Position aber eben auch bestimmter Formationen im Skatepark.

Etliche Wünsche der Skater hatten die Planer im September aufgenommen. Nun wird im Rathaus ein erstes Planungsergebnis präsentiert.

Autor: B. Köhler   Fotos: S. Forberg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis