Fünf Monate lang geänderte Linienführung für alle Straßenbahnen

Im April beginnen umfassende Bauarbeiten in der Marktstraße. Sie wird grundhaft erneuert und optisch der Schlösserstraße angeglichen. Aufgrund dieser Baustelle werden alle Stadtbahnlinien für fünf Monate vom 9. April bis 9. September anders geführt, teilt die EVAG mit. Das hat auch Auswirkungen auf den Erfurter Norden.

Im Zuge der Baumaßnahmen werden Elektro-, Gas-, Abwasser- und Telekommunikationsleitungen erneuert bzw. neu geordnet. Alte, inzwischen nicht mehr genutzte Leitungen werden entfernt. Die EVAG tauscht die Gleisanlagen aus.

Während der Baumaßnahme wird der Stadtbahnverkehr zwischen Domplatz und Anger voll gesperrt. Um den gesperrten Bereich zu umfahren, gibt es Umsteigemöglichkeiten an der Haltestelle S-Finanzzentrum zwischen den Stadtbahn-Linien 2 und 4. Die Stadtbahn-Linie 1 verkehrt durchgehend vom Domplatz über Rieth zum Anger und weiter in Richtung Wiesenhügel. Zwischen Europaplatz - Rieth - Lutherkirche/SWE - Anger - Hauptbahnhof - Urbicher Kreuz verkehrt die Stadtbahn-Linie 3. Die Linie 5 vom Zoopark wird bis zur Thüringenhalle verlängert.

Aufgrund der hohen Taktung zwischen Anger und Magdeburger Allee, wird der Abschnitt zwischen Hauptbahnhof und Steigerstraße (Linie 6) im Schienenersatzverkehr betrieben. Zur Sicherung der Anschlüsse von und zur Stadtbahn werden auch die Fahrpläne zahlreicher Buslinien angepasst.

Mehr zu den genauen Linienführungen gibt es im Internet unter www.evag-erfurt.de, auf Faltblättern in den Straßenbahnen und Bussen sowie im EVAG-Mobilitätszentrum am Anger.

Autor: B. Köhler   Foto: S. Forberg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis