Der O-Bus

Wer kennt ihn noch im Stadtbild Erfurts – den O-Bus, ausführlich: Oberleitungsbus? Der fuhr ähnlich wie Straßenbahnen mit Strom aus der Leitung oberhalb der Linienführung, nur eben nicht auf Schienen. Er wurde nicht von einem Verbrennungsmotor, sondern von einem oder mehreren Elektromotoren angetrieben. Seinen Fahrstrom bezog er aus über der Fahrbahn gespannten Oberleitungen.

Der oben abgebildete Bus war einer von fünf 1948 angeschafften Kriegsobussen, die eher spartanisch ausgestattet waren. Er wurde bis 1962 eingesetzt und später im Betriebshof Magdeburger Allee (damals Karl-Marx-Allee) aufgebockt und hat kurzzeitig als Lager gedient, was durchaus üblich war bei der Platznot, die damals bei den Erfurter Verkehrsbetrieben herrschte.

Autor: B. Köhler   Foto: EVAG, Stadtwerke Erfurt

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.