Vorfristig: Das Steherrennen “Goldenen Rad von Erfurt“ um den Großen Preis der WBG Zukunft findet am 25. Mai statt

War sonst der Spätsommer der angestammte Platz im Terminkalender der Steher-Gespanne, findet das nunmehr 52. Steherrennen “Goldenes Rad von Erfurt“ um den Großen Preis der WBG Zukunft bereits am 25. Mai statt. Es bildet damit den Auftakt, nicht wie sonst den Abschluss der Saison.

Die Zuschauer erwartet noch mehr Neues: Der ehemalige Lokalmatador Marcel Barth hatte im letzten Jahr seinen Abschied von der aktiven Sportlerlaufbahn im Oval der Radrennbahn Andreasried gegeben. Am 25. Mai wird er zusammen mit Sprecher Christian Soll das Rennen kommentieren. Franz Schiewer, amtierender Europameister, ist der neue Lokalmatador.

Seit fast eineinhalb Jahrzehnten unterstützt die Wohnungsbaugenossenschaft Zukunft das wichtige Radrennen und fördert damit den Sport im Erfurter Norden.

Ab 16.30 Uhr ist Einlass, 18 Uhr wird der erste Lauf gestartet. Tickets kosten ermäßigt 7 Euro, Normalpreis sind 10 Euro. Anrecht auf Ermäßigung haben Schüler, Studenten, Senioren ab 65 Jahren, Frührentner, Erwerbsunfähige, Schwerbehinderte und ALG II-Empfänger mit entsprechendem Ausweis. Für Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr ist der Eintritt frei.

Autor: B. Köhler   Plakat: TeamSpirit GmbH

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis