Laufen und Spaß haben – starker Erfurter Norden beim 10. RUN

Der 10. RUN Thüringer Unternehmenslauf ist Geschichte. Gestern Abend starteten weit über 9.000 Läufer und absolvierten knapp fünf Kilometer durch die Erfurter Innenstadt. Sie alle repräsentierten die Firmen, bei denen sie beschäftigt sind. Auch der Erfurter Norden war stark vertreten – u.a. mit der Wohnungsbaugenossenschaft Zukunft, mit dem Thüringen-Park, mit der Firma SAE, dem Thüringer Behinderten- und Rehabilitationssportverband, KNV Logistik, Globus, dem Helios Klinikum und den Stadtwerken.

Sonne satt und eine entspannte und fröhliche Atmosphäre auf dem Domplatz vor und nach dem Lauf, ebenso am Theaterplatz, wo gestartet wurde und natürlich an der Laufstrecke prägten die Veranstaltung. Laufen und Spaß haben – so könnte man den gestrigen Abend überschreiben. Die MDR Jump-Party sorgte einmal mehr für beste Feierlaune.

Dort feierte auch Erno – das neue Maskottchen der WBG Zukunft kräftig mit. Der sympathische Riesenzwerg, der den Erfurter Norden im Namen trägt, tanzte ausgelassen und war beliebtes Selfie-Motiv. Die Wohnungsbaugenossenschaft Zukunft selbst war mit allen Mitarbeitern am Start und hatte zudem Radweltmeister René Enders und die fünffache Deutsche Juniorenmeisterin Victoria Stirnemann als tatkräftige Unterstützung für ihr Team gebucht. Das Honorar für die beiden Spitzensportler wird an einen Verein gespendet, der sich um den sportlichen Nachwuchs kümmert. Der Thüringer Unternehmenslauf stockt den Betrag noch einmal deutlich auf und mit vielen anderen Weltklassesportlern, die sich für das Projekt ‚Laufpaten‘ erneut zur Verfügung stellten und einem hohen Spendenengagement der RUN Thüringer Unternehmenslauf GmbH kamen in diesem Jahr satte 10.000 Euro für Sportvereine zusammen. Zudem wurde die Stiftung Haar, die sich um benachteiligte Jugendliche kümmert, mit 1.000 Euro Spenden bedacht.

Autor: b. Köhler   Fotos: S. Forberg, B. Köhler

Der Erfurter Norden stark vertreten mit der Wohnungsbaugenossenschaft Zukunft, Sprecherin des Vorstandes Silke Wuttke, den Laufpaten und Victoria Stirnemann und René Enders in Begleitung von Zwerg Erno.

Radweltmeister René Enders im Interview ...

… und Sympathieträgerin Victoria Stirnemann, bereits 5-fache Deutsche Juniorenmeisterin

Schirmherrin Gunda Niemann-Stirnemann und Thüringer Spitzensportler übernahmen die Erwärmung der Läufer.

Das größte Team stellte die AWO mit sagenhaften 555 Läufern. 

Tanzen vor der Bühne – die MDR Jump-Party sorgt für ausgelassene Stimmung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis