Vollsperrung im Bereich Nettelbeckufer beachten

Das größte Regenüberlaufbecken im Erfurter Norden wird in der Karlstraße gebaut. Es wird künftig rund 2.600 Kubikmeter Schmutz- und Regenwasser fassen können. Nach seiner Fertigstellung wird es vom Schulhof der Gemeinschaftsschule am Nordpark überdeckt werden. Es bietet eine gute, ökologische Alternative zu den längst veralteten Hauptsammlern an der Gera.

Bereits seit 2016 wird am neuen Regenüberlaufbecken gebaut. Ab dem heutigen Montag beginnt ein weiterer wichtiger Bauabschnitt. Im Nettelbeckufer in Höhe der Häuser Nr. 22 und 23 wird ein etwa 12 Meter tiefes Trennbauwerk errichtet. Es wird künftig die Abwässer aus dem Hauptsammler bei starken Regenereignissen über einen gleichzeitig zu errichtenden Düker unter der Gera dem Regenüberlaufbecken Karlstraße zuführen.

Aufgrund der Größe des Bauwerks muss die Straße Nettelbeckufer ab Höhe der Häuser 22 und 23 voll gesperrt werden. Wegen der in diesem Zusammenhang notwendigen umfangreichen Umverlegung von Versorgungsleitungen wird auch die Kreuzung Nettelbeckufer – Karlsbrücke – Papiermühlenweg nicht mehr für den Kfz-Verkehr zur Verfügung stehen. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Autor: B. Köhler  Fotos: S. Forberg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis