Punkthochhäuser noch nicht errichtet

Im Vordergrund des Fotos sind die Gleise der ‚Riethschleuder zu sehen – eine Art S-Bahn-Verbindung, die in den Hauptzeiten vor allem den Werktätigen zur Verfügung gestellt worden war. Die Linie verlief vom Haupt- bis zum Nordbahnhof, zweigte nach Westen ab und nutzte die Trasse der ehemaligen Kleinbahn Erfurt-Nottleben, um die Neubaugebiete im Norden Erfurts zu erreichen.

Im Hintergrund zu sehen sind die Wohnscheiben – damals Moskauer, heute Rigaer Straße. Noch stehen die Punkthochhäuser nicht, deren Bau aber offenkundig bereits begonnen hat. Die Kaufhalle Moskauer Platz ist bereits fertig gestellt.

Autor: B. Köhler

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis