Bald Kinderlachen hinter fröhlich-bunter Fassade

Gispersleben. Das neue Gebäude der Kindertagesstätte „Bussibären", das künftig Raum für die Betreuung von 80 Kindern bietet, wird Funktion und Ästhetik in bester Weise vereinen. Auch die Baustoffe sind durchaus bemerkenswert: Aus massivem Holz errichtet mit einer fröhlich-bunten, vorgesetzten Fassade versehen. Die Wände werden im Werk vorgefertigt, auf der Baustelle montiert und mit Dämmung ausgestattet. Der Bau erhält ein Flachdach, das über Lichtkuppeln den Innenbereich erhellt. Für viel Licht sorgen zudem großflächige Fensterfronten. 

Bereits im Januar soll mit der Produktion der Holzelemente im Werk begonnen werden, wenige Wochen später beginnt die Montage vor Ort in der Waltersweidener Straße. 

Die Außenanlagen werden mit Spielgeräten ausgestattet, die dem Bewegungsdrang der Kinder gerecht werden und ihre Koordinationsfähigkeiten fördern. Dazu gehören verschiedene Spielkombinationen, eine Balancierstation, Trampolin, Schaukeln, ein Karussell u.a.m. Zudem gibt es Flächen, auf denen nach Lust und Laune im Sand gespielt, Roller oder Rad gefahren werden kann. Ein Spielhaus und Bänke komplettieren das Angebot für die Knirpse.

Ende nächsten Jahres soll das Gebäude bezugsfertig sein, vorausgesetzt, die Witterung lässt dies zu und dass es keine Engpässe bei der Materiallieferung gibt. Die Gebäude-Gründung ist erfolgt, die Bodenplatte gegossen. 

Das derzeit noch genutzte Kita-Gebäude im Kiliani-Park liegt im Hochwasserschutzgebiet und kann deshalb langfristig nicht genutzt werden. 

Autor: B. Köhler. Foto: S. Forberg

Quellenangabe:

Bauherr: Stadtverwaltung Erfurt, Amt für Gebäudemanagement, Architekt /
Objektplanung: Architekt Christian Kaiser, Haus-mit-Zukunft | Architekten Ingenieure Sachverständige  | Barbarossahof 6 | 99092 Erfurt