300 mobile Luftfilter für Schulen

Um der Ausbreitung der Viren entgegenzutreten, wurden für Erfurter Schulen 300 mobile Luftfilter angeschafft. Aerosole – also kleinste Tröpfchen, die in der Luft schweben – gelten als ein Hauptübertragungsweg für Covid-19. In Innenräumen können sich Aerosole stundenlang in der Luft halten. Um gerade in der kalten Jahreszeit die notwendigen Hygienemaßnahmen bestmöglich zu unterstützen, hat die Stadt Erfurt 300 Luftfilter für die staatlichen Schulen angeschafft.

Die Gelder stammen aus einem Fördermittelprogramm des Freistaats Thüringen. Die mobilen Luftfilter sollen vorrangig als Ergänzung der bereits praktizierten Hygienemaßnahmen in den Schulen zum Einsatz kommen. Vorausgegangen war eine Beratung mit verschiedenen Schulleitungen und Klassenelternvertretungen, in der der Grundbedarf und die Einsatzorte besprochen wurden. In gemeinsamer Abstimmung des Amtes für Gebäudemanagements und des Amtes für Bildung werden die Geräte nun schnellstmöglich an die Schulen verteilt. Die Schulleitungen vor Ort legen fest, wo genau die Geräte zum Einsatz kommen.

Autor: B. Köhler