Aufnahmebereiter Untergrund für den Neubau Ende Januar

Eigentlich sollten die Abrissarbeiten am Einkaufszentrum Roter Berg im vergangenen Monat abgeschlossen sein, noch aber sind sie in vollem Gange. Das Gebäude ist weitestgehend abgetragen, die Fundamente, für die es wohl keine aussagekräftigen Unterlagen gab, erweisen sich als hartnäckiger als erwartet und sind noch nicht vollständig herausgenommen. Ende Januar, so zeigt sich der Investor, die Zehentner und Seidel Immobiliengesellschaft mit Sitz in Weimar, optimistisch, soll der Untergrund für den Neubau aufnahmebereit sein. 

Auch die Baugenehmigung wird bis dahin erwartet. Das Ausschreibungsverfahren läuft bereits parallel. Mitte/Ende 2023 soll das neue Einkaufszentrum stehen. Bis dahin gibt es für die Anwohner eine kleine, provisorische Versorgung mit Waren des täglichen Bedarfs in Containern.

 

Insgesamt sieben Gebäudeteile ergeben das neue, moderne Einkaufszentrum am Roten Berg. Sie umschließen Marktflächen, Spielplatz, Sitzmöglichkeiten, Parkplätze, Fahrradständer und viel Grün. 

Autor: B. Köhler. Fotos: B. Köhler