Wer ist interessiert an urbanem Gärtnern? 

„Urban gardening“ oder auch städtisches Gärtnern gibt es schon sehr lange Zeit – seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Heute erlebt es eine Renaissance. Das Ziel, schnell verderbliche Lebensmittel in unmittelbarer Nähe zur Wohnung zu haben, kann diese auf kleinen Flächen praktizierte Form des Gartenbaus ebenso erfüllen wie die Reduktion von Transportwegen. Das schont die Umwelt und fördert durch die Frische der Lebensmittel auch die Gesundheit. Nicht zuletzt gibt es für Insekten auch zusätzlichen Lebensraum und Nahrung.

Der Ortsteilrat Berliner Platz hat initiiert, Teilflächen nahe der Geraterrassen, die späterhin noch dem Wohnungsbau zur Verfügung stehen sollen, für urbanes Gärtnern temporär zu nutzen. Die Stadt würde Grund und Boden unentgeltlich zur Verfügung stellen und so das Projekt fördern.

Was es in einem ersten Schritt braucht, ist die tätige Mithilfe der Anwohner. Dazu rufen wir auf. Melden Sie sich bei Interesse unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und kommen Sie in den Genuss selbst angebauten Gemüses!

Unten stehend die Kontaktdaten. Wir freuen uns auf Sie!

Stadtverwaltung Erfurt
Beauftragter für Ortsteile und Ehrenamt Rumpelgasse 1,
99084 Erfurt,
Tel.: 0361 / 655 1051,
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Autor: B. Köhler. Foto: AdobeStock