Schmale und fette Reifen
Grand Prix und Nachwuchsrennen am Freitag

Der amtierende Europameister Franz Schiewer wird auch beim zweiten Rennen des Jahres, beim „Steher Grand Prix“ am Freitag, 21. Juni 2019 der Gejagte sein. Schon zum Auftakt im Mai legte der Cottbuser in allen drei Läufen auf der Erfurter Radrennbahn Andreasried einen Steigerungslauf hin und gewann letztendlich die Gesamtwertung. Doch auch der EM-Zweite des Vorjahres Reinier Honig ist wieder mit am Start. Der Kampf ums gelbe Trikot geht also in eine neue Runde.

Ebenso wird das Chemnitzer Steherduo Robert Retschke und Holger Ehnert wieder mit dabei sein. Komplettiert wird das Steherfeld durch Daniel Harnisch, Christoph Schweizer, Christian Kos, Martin Gründer und Tom Hoffmann. Die Fans dürfen sich also wieder auf hochklassige Rennen mit packenden Duellen freuen.

Im Rahmen des Elite-Rennens findet das bei Groß und Klein beliebte „Fette-Reifen-Rennen“ statt. Jungen und Mädchen der Jahrgänge 2009 bis 2016 werden auf Lauf- und Fahrrädern den Profis nacheifern und vor toller Kulisse Profi-Atmosphäre schnuppern.

Traditionell wird jeweils zur Hälfte der drei Läufe die Sonderwertung um den „Weltbeste Bratwurst“ - Sprint ausgetragen.

Tickets kosten ermäßigt 7 Euro, Normalpreis 10 Euro. Anrecht auf Ermäßigung haben Schüler, Studenten, Senioren ab 65 Jahren, Frührentner, Erwerbsunfähige, Schwerbehinderte und ALG II-Empfänger mit entsprechendem Ausweis. Für Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr ist der Eintritt frei.

Stehergespanne „Sparkasse Steher Grand Prix“:
Franz Schiewer (Cottbus / Erfurt) / Gerhard Gessler
Daniel Harnisch (Leipzig) / Peter Bäuerlein (Nürnberg)
Robert Retschke (Aachen) / Holger Ehnert (Chemnitz)
Christoph Schweizer (Aachen) / André Doppel (Bielefeld)
Reinier Honig (Niederlande) / René Kos (Niederlande)
Christian Kos (Niederlande) / Thomas Baur (Singen)
Martin Gründer (Cottbus) / Sven Lohse (Chemnitz)
Tom Hoffmann (Heidenau) / Matthias Acker (Bielefeld)

Autor: B. Köhler