Binderslebener Landstraße stadteinwärts voll gesperrt

Die Binderslebener Landstraße wird um eine Linksabbiegespur im Bereich der Zufahrt zum Straßenbetriebshof erweitert. Diese Baumaßnahme hat auch Auswirkungen auf den Erfurter Norden. Seit Ende Juli wird hierfür der gesamte Knotenbereich umgebaut, (Wohnblog Erfurt Nord berichtete). In der zweiten, gestern begonnenen Bauphase wird für etwa acht Wochen die Straße stadteinwärts voll gesperrt, wie das Amt für Verkehr und Tiefbau mitteilt.

Ein Teil des Kanalbaus ist abgeschlossen, aktuell werden abschnittsweise die Trinkwasserleitungen neu verlegt. Um diese Arbeiten und den anschließenden Straßenbau durchzuführen, ist aufgrund der engen Platzverhältnisse eine Vollsperrung der Fahrbahn notwendig.

Die Umleitung stadteinwärts erfolgt über die Eisenacher Straße und die Gothaer Straße. Stadtauswärts wird der Verkehr wie bisher über das Grundstück der Esso-Tankstelle geleitet. Der Schulbusverkehr ist von der Sperrung nicht betroffen.

Es ist mit erheblichen Verkehrsbehinderungen im Bereich der Umleitungsstrecke zu rechnen. Das Tiefbau- und Verkehrsamt empfiehlt, insbesondere im Berufsverkehr ausreichend Zeit einzuplanen.

Autor: B. Köhler    Foto: fotolia