Demminer Straße in der Kur, erster Abschnitt bald fertig

Wenn Ende Oktober der Asphalt aufgebracht wird, wird der erste von drei Abschnitten der Sanierung in der Demminer Straße fast abgeschlossen sein. Danach werden die Gehwege mit Betonpflaster belegt. Die Bordsteine sind bereits gesetzt, alle Leitungen erneuert. Neben der Straßenbeleuchtung, der Telekomleitung und der Stromversorgung ist alles neu verlegt.

In Vorbereitung auf die grundhafte Sanierung war bereits im Frühjahr der circa 140 Meter lange Regenwasserkanal mittels Schlauchlining repariert worden. Mit diesem effektiven Verfahren wurde ein harzgetränkter Nadelfilzschlauch in die bestehende Leitung eingezogen und dann mit Dampf ausgehärtet. Eine Aufgrabung der Straße war nur an den Schachtbauwerken erforderlich. Noch vor dem Winter soll der erste Bauabschnitt vollständig abgeschlossen sein. Sobald die Witterung es zulässt, schließen sich im neuen Jahr die beiden nachfolgenden Abschnitte an, geplant ist die Beendung der Bauarbeiten für Juli 2020. Da sich an der Einmündung zur Dubliner Straße in der Vergangenheit häufig Unfälle ereigneten, wird dort ein Minikreisverkehr gebaut, um die Verkehrssituation übersichtlicher zu gestalten. Die Mittelinsel kann dann von größeren LKW überfahren werden.

Autor: B. Köhler   Fotos: S. Forberg