Leuchtkürbis

Wir haben es probiert
Schnell, einfach und ein tolles Ambiente

Es ist Kürbiszeit. Und das auch noch recht lange, denn die großen Feldfrüchte lassen sich gut lagern und schmecken auch im Winter noch. Wir haben einen ganz besonderen Kürbis heute vorzustellen, einen der leuchtet und praktisch unbegrenzt haltbar ist. Er macht in der dunklen Jahreszeit ein tolles Ambiente. Das Schönste aber ist, dass er sich für wenig Geld und mit geringem Aufwand selber bauen lässt. Aus einem Stück Abluftschlauch.

Das braucht man: 

– Weißen Abluftschlauch aus dem Baumarkt von rund einem Meter Länge 

   im ausgezogenen Zustand, Durchmesser 13,5 Zentimeter,

– Isolierband / Klebeband weiß oder durchsichtig,

– eine LED-Lichterkette, die für den Outdooreinsatz geeignet ist 

   (wenn der Kürbis draußen platziert werden soll)

– ein Stück Holz, kurzes Aststück oder ein Stück von einer Wurzel

 

Und so geht’s:

Die Lichterkette so gleichmäßig wie möglich im Abluftschlauch verteilen, dann die beiden Enden des Abluftschlauches zusammenführen, damit dieser einen Ring bildet und zusammenkleben. Stecker in die Steckdose und der leuchtende Kürbis entfaltet seine Wirkung. 

Ist der Herbst vorbei und die Weihnachtsdeko steht an, einfach die Schlauchenden wieder auseinandernehmen, den Schlauch zusammenfalten und ab in den Karton für’s nächste Jahr.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.