Löwenzwillinge entwickeln sich prächtig

Sie sehen ausgesprochen kuschelig aus, eigentlich wie lebendige Plüschtiere. Allerdings sollte mit ihnen nicht wirklich gekuschelt werden, denn sie sind bereits jetzt kräftige Raubkatzen – die Löwen-Zwillinge Makuti und Latika, vor rund sieben Monaten im Erfurter Zoo geboren. Sie haben sich prächtig entwickelt. Mit einem Gewicht von 25 bis 30 Kilo toben die Kleinen durch das Gehege der Löwen-Savanne und begeistern die Besucher.

Löwenmutter Bastet und Vater Aslam dienen den beiden oft als Kletterturm. Ab und zu lässt sich das Duo dann nur noch mit einem lauten Brüllen des Vaters und Rudelführers stoppen. Löwen-Kater Makuti wächst bereits eine Mähne. Und das ist auch gut so, denn so ein Haarkragen schützt nämlich auch vor dem einen oder anderen Prankenhieb von Schwesterchen Latika.

Die beiden „Kätzchen“ sind täglich von 9 bis 16 Uhr zu sehen, ein besonderes Highlight sind die regelmäßigen Schaufütterungen um 14:30 Uhr, außer freitags da ist Fastentag.

Autor: B. Köhler   Fotos: Thüringer Zoopark Erfurt