Das neue Flußbett wartet auf Wasser

Im Frühjahr soll das Wasser des Marbaches wieder oberirdisch fließen. Dort, wo einst die Riethschleuder fuhr, wurde auf einer Länge von ca. 1,3 Kilometern das Fluss- bzw. Bachbett neu angelegt.
Ab Höhe Nordhäuser Straße liegt der Bachlauf schon frei, in Höhe der Hannoverschen Straße befindet sich der Bachlauf in einem kurzen Abschnitt noch unterirdisch. Komplett in seinem natürlichen Bett verläuft der Marbach nach Abschluss der begleitenden Restarbeiten. So werden zum Beispiel zwei Fußgängerbrücken über den Marbach neu gebaut und die Fundamente der Brücken Nordhäuser Straße und Hannoversche Straße werden verstärkt. Diese Arbeiten werden im Frühjahr 2020 abgeschlossen sein.

Wenn man – wie auf unseren Fotos zu sehen – von der Brücke über die Straße der Nationen auf das neue Bachbett blickt, dann würde man den Marbach hier theoretisch schon sehen – nur führt er an dieser Stelle aufgrund des trockenen Wetters kein Wasser.  

Autor: B. Köhler   Fotos: S. Forberg