Teilstück Demminer Straße für zwei Monate voll gesperrt

Nachdem im letzten Jahr der erste Teilabschnitt der Demminer Straße saniert wurde, startet am 17. Februar der nächste Bauabschnitt.
Bisher wurden im ersten Bauabschnitte alle in der Straße liegenden Leitungen erneuert, die Gehwege neu gepflastert, die Fahrbahn mit neuer Schwarzdecke ausgestattet. Auch der Regenwasserkanal wurde repariert. Da sich an der Einmündung zur Dubliner Straße in der Vergangenheit häufig Unfälle ereigneten, wurde dort ein Minikreisverkehr gebaut, um die Verkehrssituation übersichtlicher zu gestalten. Die Mittelinsel kann von größeren LKW überfahren werden.

Im sich nunmehr anschließenden Bauabschnitt wird die Straße zwischen der Aral-Tankstelle und der Brücke Hannoversche Straße grundhaft ausgebaut. Zusätzlich wird im Auftrag der Stadtwerke die Trinkwasserleitung erneuert. Während der Bauzeit von voraussichtlich zwei Monaten ist der Straßenabschnitt voll gesperrt. Von der Sperrung betroffen sind auch die Auffahrt von der Demminer Straße in Richtung Nordhausen und die Abfahrt aus Richtung Stadtzentrum. Eine Umleitung über die Anschlussstelle Straße der Nationen wird ausgeschildert.

Unmittelbar an den zweiten schließt sich der dritte Bauabschnitt an. Voraussichtlich ab Mitte April ist die Demminer Straße zwischen Hannoverscher Straße und dem Anschluss an die Pinnower Straße einschließlich der westlichen Zu- und Abfahrt Hannoversche Straße gesperrt. Der Feldweg des verlängerten Pinnower Weges wird zu Beginn der Bauarbeiten noch einmal ausgebessert.

Autor: B. Köhler.  Fotos: S. Forberg