Eins auf, eins zu: Parkplatz Karlstraße fertiggestellt – Auenstraße ab April gesperrt

Am 31. März wird der Parkplatz in der Karlstraße/Adalbertstraße für die Nutzung freigegeben. Hier sind 89 gebührenfreie Stellplätze für Pkw entstanden, davon sechs für Behinderte. Damit sind die Voraussetzungen für den Umbau der Auenstraße zum Gera-Radweg geschaffen. Sie wird ab dem 1. April zwischen Adalbertstraße und Marie-Elise-Kayser-Straße dauerhaft für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt. Der Nordpark wird so zum autofreien Naherholungsgebiet.

Der Gera-Radweg wird mit einer Breite von bis zu 4,75 Meter zwischen Adalbertstraße und der Gubener Straße in Gispersleben ausgebaut und asphaltiert. Ab der Adalbertstraße folgt er dem Verlauf der alten Auenstraße. Etwa auf Höhe der Marie-Elise-Kayser-Straße wird der Radweg über das Gelände der ehemaligen Kläranlage an die Gera verschwenkt. Das Teilstück der Auenstraße zwischen Marie-Elise-Kayser-Straße und Riethstraße bleibt als Kfz-Straße erhalten.

Anwohner der Auenstraße, Adalbertstraße, Karlstraße, Waldemarstraße und Albrechtstraße erreichen ihre Wohnungen und den neuen Parkplatz über die Talstraße und voraussichtlich ab 6. April über den Papiermühlenweg  und die Karlsbrücke. Anwohner und Mitarbeiter der Auenstraße 38 bis 38d, Vogelbeerweg, Rotdornweg und Birkenweg erreichen ihre Wohnungen und Arbeitsplätze aus Richtung Norden über die Riethstraße oder Marie-Elise-Kayser-Straße. Der Radverkehr wird während der Bauzeit über die Karlstraße und das Nettelbeckufer östlich der Gera umgeleitet.

Die vollständige Verkehrsfreigabe des Komplexobjektes Karlstraße erfolgt voraussichtlich Mitte Mai. Am Nettelbeckufer werden bis dahin die  Nebenanlagen einschließlich der Vorgärten fertiggestellt.

Der neue Parkplatz soll vorrangig den Anwohnern als Ersatz für die wegfallenden Stellplätze dienen. Besucher des Nordbads werden gebeten, den Parkplatz in der Marie-Elise-Kayser-Straße zu nutzen. Die bewirtschafteten Stellflächen sind ab Saisonstart mit einem Spezialtarif für Nordbad-Besucher kostenfrei.

Autor: B. Köhler.  Fotos: S. Forberg