Einladende Park- und Uferlandschaft entsteht

Auf dem Gelände des ehemaligen Klärwerkes an der Riethstraße und Auenstraße entstehen gerade die sog. Geraterrassen. Zum Fluss hin wird das Gelände terrassenförmig abgetreppt und soll künftig den Zugang zur Gera erleichtern. Hier wird es attraktive Möglichkeiten für eine aktive Outdoor-Freizeitgestaltung geben: Ein Beachvolleyballfeld, Panoramaschaukeln, ein Kleinkinderspielplatz und ein Picknick- und Grillplatz und natürlich insgesamt schöne Anpflanzungen. Der Bereich soll dazu einladen, sich hier aufzuhalten und bei schönem Wetter die neue Parklandschaft zu genießen.

Wie es künftig hier aussehen wird, zeigt die unten stehende Animation und die Fotos vom derzeitigen Baustand lassen bereits die neue Gestaltung erkennen.

Die Kosten für die Umgestaltung des Teilabschnitts liegen inklusive der Erneuerung des Radweges und dessen Beleuchtung bei rund 2,7 Millionen Euro. Sie werden zu 85 Prozent vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und der Städtebau- sowie der Tourismusförderung des Freistaats Thüringens gedeckt.

Autor: B. Köhler.  Fotos: S. Forberg