Kamel im Erfurter Zoo geboren

Der erste Kamel- richtiger: Trampeltiernachwuchs 2020 ist da. Am 11. März wurde der kleiner Kamelhengst geboren. Mutter ist die 6 Jahre alte Stute Sulaija, Vater der 16 Jahre alte Hengst Sahib. „Gleich nach der Geburt wurde das Fohlen von seiner Mutter vorsichtig beschnüffelt und beleckt. Inzwischen hat der Kleine seine langen und staksigen Beine gut unter Kontrolle, um seiner Mama auf Schritt und Tritt zu folgen.“, heißt es aus dem Zoo.

Noch hat das kleine Trampeltier keinen Namen. Das sollen die Zooparkbesucher mitentscheiden dürfen. Alle sind aufgerufen, unter vier verschiedenen Namen auszuwählen. Zur Auswahl stehen die Namen Bran, Rickon, Robb und Sandor. Abgestimmt wird bei Facebook unter: www.facebook.com/zooparkerfurt.

In Asien sind die domestizierten Trampeltiere als Nutztiere weit verbreitet. Ihre wilden Verwandten in China und der Mongolei gelten jedoch laut Weltnaturschutzunion IUCN aufgrund von anhaltender Bejagung als hochgradig vom Aussterben bedroht.

Die Trampeltiere sind bei gutem Wetter auf dem Plateau des Zooparks zu sehen. Bei schlechtem Wetter können sich die Kamele aber auch im Stall aufhalten, der für Besucher wenig einsehbar ist.

Autor: B. Köhler   Fotos: Thüringer Zoopark Erfurt