Ab Montag wieder geöffnet und Nachwuchs wird präsentiert

Der Zoo war in den vergangenen Wochen für Besucher geschlossen. Am Montag können die Tiere wieder besichtigt werden. Und natürlich ging das ‚tierische‘ Leben im Zoo einfach weiter, unbeeindruckt von der Krise.

So haben nicht nur die Trampeltiere Nachwuchs bekommen (wohnblog-erfurt-nord berichtete), sondern auch die Gänsegeier haben ein Junges. Nach acht Wochen Brutzeit ist der kleine Gänsegeier wohlbehalten geschlüpft. Beide Eltern haben sich beim Brüten abgewechselt. Auch beim Füttern bringen beide Elternteile Nahrung zum Horst.

Zunächst erhält das Küken ausgewürgte Fleischstücke. Sind sie zu groß für das Küken, reißen die Elternvögel kleine, schnabelgerechte Futterstücke ab. Gänsegeier sind reine Aasfresser. Sie jagen selbst nicht. Während die Futtersuche im Freiland für den Gänsegeier sehr aufwändig ist, hat das Geierpaar im Zoopark keine Probleme, ausreichend Futter für den stets hungrigen Nachwuchs zu finden.

Autor: B. Köhler.  Fotos: Thüringer Zoopark Erfurt