Wieder ein Stück geschafft

In Gispersleben wurde ein Abschnitt des Gera-Radwegs fertiggestellt. Zwischen der Brücke an der Geraflussschleife und der Kleingartenanlage „Am Ried“ können Fußgänger und Radfahrer das asphaltierte Teilstück jetzt nutzen.

Die Fertigstellung des Radwegs wurde im Bauablauf bewusst vorangestellt, teilt die Stadtverwaltung mit. Sie reagierte damit auf die starke Nutzung als Rad- bzw. Wanderweg. Auf dem anderen Teil des Baufeldes am ehemaligen Heizkraftwerk entstehen unter anderem drei Spielplätze und der neue Festplatz für Gispersleben. Die Bauarbeiten sollen noch bis Ende Oktober dieses Jahres andauern.

Im Zuge der Freigabe des Radwegabschnittes wurde auch der Fußweg zwischen der Gera und der Kleingartenanlage „Am Ried“ geöffnet.

Autor: B. Köhler.  Fotos: S. Forberg