Die Demminer Straße ist wieder frei

Nachdem noch Ende 2019 der erste Teilabschnitt der Demminer Straße saniert wurde, sind jetzt – im Frühjahr 2020 – auch die beiden folgenden Bauabschnitte abgeschlossen und die Straße wieder für den Verkehr freigegeben worden. Alle in der Straße liegenden Leitungen wurden erneuert, die Gehwege neu gepflastert, die Fahrbahn mit neuer Schwarzdecke ausgestattet. Auch der Regenwasserkanal wurde repariert.

Da sich an der Einmündung zur Dubliner Straße in der Vergangenheit häufig Unfälle ereigneten, wurde dort ein Minikreisverkehr gebaut, um die Verkehrssituation übersichtlicher zu gestalten. Die Mittelinsel kann von größeren LKW überfahren werden. Auch der Straßenabschnitt zwischen der Aral-Tankstelle und der Brücke Hannoversche Straße wurde grundhaft ausgebaut. Zusätzlich wurde im Auftrag der Stadtwerke die Trinkwasserleitung erneuert. Während der Bauzeit waren die Straße und die Abfahrten von der Hannoverschen Straße voll gesperrt.

Autor: B. Köhler. Fotos: S. Forberg