Fernwärmeleitungen sollen verschönert werden

Jeder kennt die oberirdisch verlaufenden Fernwärmeleitungen. Sie versorgen die Erfurter Haushalte mit Energie. Viele nehmen sie als störend wahr. Das Projekt „Erfurter Energie Brücken“ der Stadtwerke soll das nun ändern. Ziel ist es, ausgewählte Fernwärmeleitungen kreativ aufzuwerten. Den Anfang des Projektes macht die Rohrbrücke in Gispersleben. Im Umfeld rollen bereits die Bagger. Im nächsten Jahr befindet sich hier eine grüne Oase mit neuen Spielplätzen. Mittendrin: Die Fernwärmeleitung und die Rohrbrücke über die Gera. Im Rahmen eines Kreativwettbewerbes wählte die Jury die drei Erstplatzierten.

Der erste Preis wurde an die Arbeit „Ein physikalisches Spielzeug“ vergeben. Es ist eine interaktive Arbeit. Man muss sich das Modell mit fünf oder sieben Kugeln, das wir kennen, vorstellen: Eine Kugel kann man anstoßen, die Energie wird übertragen und auf der anderen Seite wird die Kugel aus der Gruppe wieder entfernt. Das ist ein gutes Symbol für die Energie. Ob der Siegerentwurf umgesetzt werden kann, muss zunächst geprüft werden. Ab Herbst wird die Brücke saniert. Zum Buga-Start am 23. April 2021 soll auch das Kunstwerk fertig sein. Dann ist die Rohrbrücke kein Störfaktor mehr in der neu gestalteten Parklandschaft, sondern kreativer Höhepunkt direkt am Fluss.

Autor: B. Köhler.  Fotos: Stadtverwaltung Erfurt