1977

60 Jahre Elefanten in Erfurt

Am 28. Juli 1960 traf die junge Elefantenkuh Marina im Erfurter Zoo ein. Sie begründete damit die Elefantenhaltung in Erfurt. Das ist nunmehr 60 Jahre her. Gründungsdirektor Dr. Harald H. Roth holte die junge Elefantenkuh, die damals zwei Jahre alt war persönlich aus Afrika. Marina wurde sehr schnell weit über die Grenzen Erfurts hinaus bekannt, da ihre Anschaffung mit einer großen Aktion von Kinderradio DDR überhaupt erst möglich wurde. Die Kampagne half die Elefantenhaltung wirtschaftlich zu stemmen – 10.000 DDR-Mark wurden so beigesteuert.

Dr. Roth machte sich im April 1960 auf den abenteuerlichen Weg in den Kongo, um die Elefantin abzuholen. Diese und viele weitere Begebenheiten rund um die Elefantenhaltung in Erfurt wurden gesammelt von Dr. Norbert Neuschulz, Autor des Buches "Elefanten in Erfurt – Chronologie einer besonderen Mensch-Tier-Beziehung" und langjähriger Direktor des Zooparks.

Berühmt waren die Elefantenspaziergänge durch die Sulzer Siedlung, die damals dazu dienten, den Tieren Auslauf und Bewegung zu verschaffen.

Autor: B. Köhler.  Fotos: Thüringer Zoopark Erfurt

Marina mit Kindern 1995