Vollsperrung Straße der Nationen wegen Brückeneinhub

Am Dienstag berichteten wir, dass Brückenteile für die neue Fußgängerbrücke über die Straße der Nationen bereits angeliefert sind. In der Zeit von Freitag bis Sonntag werden sie ‚eingehoben‘ – so der Fachbegriff. Für die Arbeiten muss die Straße der Nationen im Abschnitt zwischen Bukarester Straße und Apoldaer Straße für alle Verkehrsteilnehmer voll gesperrt werden. Die Sperrung gilt vom Freitag, 28. August, ab 22 Uhr bis zum Montag, 31. August, um 3 Uhr. Entsprechende Umleitungen werden ausgewiesen. Auch die Linienbusse der EVAG verkehren im Umleitungsbetrieb, s.u.

Es ist ein Anblick, den es nicht alle Tage zu sehen gibt: Ein Autokran setzt vier tonnenschwere Segmentteile auf die bereits fertigen Brückenpfosten der neuen Brücke über die Straße der Nationen. Die einzelnen Teile sind bis zu 6,70 Meter breit und wiegen bis zu 81 Tonnen. Insgesamt verfügen sie über ein stolzes Gewicht von 230 Tonnen.

Die Buslinie 10 verkehrt im Umleitungsverkehr ab Haltestelle Bonhoeffer Straße – Straße der Nationen – Mittelhäuser Straße – Mainzer Straße – Vilniuser Straße – Warschauer Straße – Nordhäuser Straße – Lissabonner Straße – Dubliner Straße – Straße der Nationen bis Haltestelle Moskauer Platz und weiter wie Linienführung. Fahrgäste werden gebeten zu beachten, dass die Haltestellen Apoldaer Straße und Hanoier Straße ersatzlos aufgehoben werden.

Autor: B. Köhler.  Fotos: S. Forberg