Alle Parkplätze vollständig ersetzt

Der Nordpark soll wieder ein wirklicher Erholungspark werden, der nach Abschluss aller Baumaßnahmen ausschließlich den Spaziergängern, Radfahrern, Joggern, Skatern und allen zur Verfügung stehen soll, die ihre Freizeit hier verbringen wollen, Bewegung und Ruhe suchen. Deshalb wird der Nordpark autofrei sein. Die Auenstraße wird in diesem Bereich als Geraradweg ausgebaut, der Asphalt ist bereits abgetragen, teilweise der Unterbau des Weges auf 900 Metern Länge schon hergestellt. Ende Oktober wird der Asphalt aufgebracht werden auf dem dann 4,75 Meter breiten Radweg.

Die Parkplätze, die entlang der Straße bis zum Baubeginn genutzt wurden, wurden bereits vollständig ersetzt. Insgesamt 200 Parkplätze entstanden an der Straßenbahnwendeschleife in der Marie-Elise-Kayser-Straße und in der Karlstraße. Die Gebühren, die dort erhoben werden, werden anteilig beim Besuch des Nordbades mit dem Eintritt verrechnet.

Autor: B. Köhler.  Fotos: S. Forberg