Sehenswerter Meisterschaftssieg

Lange war unklar, ob es in diesem Jahr im Andreasried überhaupt sportliche Highlights geben würde. Mit der Deutschen Meisterschaft am vergangenen Wochenende gelang den Organisatoren trotz coronabedingter Einschränkungen, spannende Wettkämpfe einem interessierten und fachkundigen Publikum zu zeigen. Zahlenmäßig begrenzt auf 600 statt der sonst 3.000, sorgten die Zuschauer für hervorragende Stimmung.

Mit einem sehenswerten Sieg vom Start weg errang Daniel Harnisch aus Leipzig mit Schrittmacher Peter Bäuerlein den Deutschen Meistertitel. Mit hohem Tempo griffen sie das vor ihnen gestartete Team von Robert Retschke und Holger Ehnert gleich nach dem Start an. Schon nach zwanzig Minuten, als Harnisch/Bäuerlein das Team des Titelverteidigers Christoph Schweizer überrundete, zeichnete sich die Sensation ab. Lokalmatador Franz Schiewer wurde errang Platz drei, Zweiter wurde Robert Retschke.

Dass die Meisterschaft auf der Traditionsbahn in diesem Jahr ausgetragen werden konnte, war durch das verlässliche Engagement der Sponsoren möglich, zu denen auch die Wohnungsbaugenossenschaft Zukunft gehört, deren Sitz im Erfurter Norden ist und die sich für den Sport im Stadtteil seit vielen Jahren einsetzt, sei es beim SSV Nord oder eben auch für hochkarätige Wettkämpfe auf der Radrennbahn.

Autor: B. Köhler  Fotos: S. Forberg