Vorfreude: Teich am Moskauer Platz teilweise schon befüllt

Noch herrscht hier rege Bautätigkeit, aber selbst im verschneiten Ambiente kann man erkennen, dass der Teich, der am Moskauer Platz entstanden ist, in der warmen Jahreszeit ein lohnendes Ausflugsziel werden dürfte. Jetzt ist der rund ein Hektar große Teich – eigentlich fast ein kleiner See – bereits teilweise mit Wasser befüllt.
Der Seegrund wurde nach dem Aushub vieler Tonnen Erdreich mit Tonplatten ausgelegt. Sie dichten das Gewässer nach unten hin ab. Bewusst hatte man sich gegen die Abdichtung mittels einer Plane entscheiden. Das Naturmaterial Ton unter anderem macht den neuen See zu einem Naturgewässer. Unter der Lage aus Ton befindet sich ein Vlies, darüber eine Kiesschicht.

Das angrenzende Areal wurde mit vielen neuen Bäumen bepflanzt und mit interessanten Fitness- und Spielgeräten ausgestattet. Noch ist alles gesperrt, bald schon aber wird hier alles grünen und blühen und zum Verweilen einladen.

Am Ufer des neuen Gewässers ist bereits eine großzügige Terrasse errichtet worden, eine massive Stahlkonstruktion mit Holzbeplankung. Sie schwebt förmlich über dem Wasser, und ab Beginn der Bundesgartenschau im April kann man hier Kaffee und Kuchen und Snacks genießen. Und eben den Blick auf den See und in die Geraaue.

Autor: B. Köhler. Fotos: B. Köhler, Stadtverwaltung Erfurt