Scheidender Winter

Die Tage sind längst wieder lang geworden, die Sonne gibt von Zeit zu Zeit ein Intermezzo. Heute Morgen allerdings hat der scheidende Winter noch einmal weiße Flocken präsentiert und zumindest für ein paar Stunden Winteratmosphäre in den Frühling gehaucht. Goethe thematisierte in seinem ‚Osterspaziergang‘ genau diese Phase des Winters, der sich zwar in ‚raue Berge‘ zurückgezogen hat, aber von dort ‚ohnmächtige Schauer körnigen Eises in Streifen über die grünende Flur‘ sendet.

Hier einige Impressionen aus der näheren Umgebung. Viel Spaß beim vorösterlichen Spaziergang am Wochenende!

Wir melden uns am Montag wieder.

 Autor: B. Köhler Fotos: B. Köhler