Gothaer Platz ist wieder grün

Die Umgestaltung des Gothaer Platzes ist abgeschlossen. Gepflanzt wurde ein Baumhain mit 107 Birken in acht verschiedenen Arten und Sorten sowie 3.000 schattenverträglichen Stauden. Zusätzlich wurden vier Bänke aufgestellt.

Neben der einheimischen Birke kommen zum Beispiel auch Gold-Birke, Kamtschatka-Birke und Himalayse-Birke zum Einsatz. Sie sollen mit ihren unterschiedlichen Borkenstrukturen und Blattformen einen strukturreichen Hain ergeben.
Mit der Umgestaltung des Gothaer Platzes im Jahr 2008 waren 40 Traubenkirschen gepflanzt worden. Pilzerkrankungen hatten den Bestand geschädigt, sodass nur neun Bäume im südlichen Teil erhalten werden konnten. Die Birken sollen nun wesentlich besser mit den schwierigen Standortbedingungen zurechtkommen – Abgase an dem viel befahrenen Verkehrsknotenpunkt und die Hitze der letzten Sommer.

Für das Wachstum der Birken wurden die bestmöglichen Voraussetzungen geschaffen. Es wurde ein Substrat gemischt, das für die Bäume als auch die Stauden funktioniert, zusätzlich wurde eine unterirdische Tröpfchenbewässerung eingebaut, sodass die Bäume vor allem in der Anwuchszeit mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt werden können.

Quelle und Fotos: Stadtverwaltung, Autor: B. Köhler