Die Tage werden kürzer

Am nächsten, dem letzten Oktoberwochenende wird die Uhr wieder auf ‚Winter‘ umgestellt. Und nicht mehr lange hin, da ist es morgens, wenn man zur Arbeit geht genauso dunkel wie zum Feierabend. Aber: Auch dann hat ein Spaziergang durchaus seinen Reiz.

Die Kilianibrücke zum Beispiel ist in der Dunkelheit schön illuminiert. Wir haben noch eins obendrauf gesetzt und per Fotoeffekt mit Licht ‚gespielt‘. Viel Spaß beim Betrachten und beim Genießen der letzten längeren Tage!

Ein schönes Wochenende wünschen die Wohnblogger!

Ein echter Volkspark – unser Nordpark

Nach der Umgestaltung entlang der Gera dürfte das, was der Nordpark seit jeher für unseren Stadtteil bedeutet – nämlich ein echter Volkspark zu sein – sich noch verstärken. Der Park wird dann so viele Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung offenbaren wie nie zuvor. Dazu gehören eine moderne Skateanlage ebenso wie ein multifunktionales Spielfeld, ein Spielplatz für Kleinkinder und ein Waldspielplatz. Die künftige Nordpark-Lounge lädt zum Verweilen und Entspannen ein. Insgesamt entstehen in der Geraaue 23 Sport- und Spielanlagen.

Im ersten Quartal mit den Plänen in den Stadtrat

In wenigen Monaten soll die Planung zum neuen Einkaufszentrum ‚Roter Berg‘ abgeschlossen sein und Investor Karl-Heinz Zehentner aus Weimar zeigt sich optimistisch, dass noch im ersten Quartal 2020 dem Stadtrat alle Unterlagen zur Verfügung stehen. Derzeit würden noch Details zur Fassadengestaltung erarbeitet, beantwortet Zehentner unsere Anfrage.

Störungen unter der Erdoberfläche machten sensible Sanierung erforderlich

So genannte tektonische Störungen, also solche unter der Erdoberfläche im Baugrund, haben in der Tiergartensiedlung für ein erhebliches Problem gesorgt. Die WBG Zukunft, der das Gebäude gehört, hat mit enormem Aufwand über Monate eine schwierige Sanierung von Spezialisten durchführen lassen. In der Hasenwende 6 und 8 waren Risse im Mauerwerk zu erkennen, die sich weiter vergrößerten. Ein entsprechendes Baugutachten wurde erstellt, sog. Rammkernsondierungen und Schürfungen dazu mit Baggern durchgeführt, um mehr über den Untergrund in Erfahrung zu bringen.Daraufhin wurde das Gutachten erstellt, auf dessen Basis die fachgerechte Sanierung stattfand.

Brückenneubau in Warschauer Straße verschiebt sich

In unserem Stadtteil wird vielerorts gebaut. Besonderes Augenmerk liegt u.a. auf den Brücken. Zuerst wurde die Fußgängerbrücke im Kilianipark, die die alte Brücke über das nunmehr abgerissene Wehr ersetzt, ihrer Bestimmung übergeben. Dann die stählerne Riethbrücke abgebaut, die bis zum nächsten Jahr durch eine moderne Stahlbetonkonstruktion ersetzt wird. Ebenso ist die Fußgängerbrücke, die die Straße der Nationen zwischen dem ehemaligen Wehr Teichmannshof und der Hanoier Straße überspannt, zu erneuern, wofür die Vorbereitungen schon getroffen sind. Die Brücke in der Warschauer Straße, die von Straßenbahn und Fußgängern überquert wird, bedarf ebenfalls der Erneuerung. Hier aber stehen vielschichtige Probleme einem zeitnahen Baubeginn entgegen. Die Fertigstellung wird bestenfalls bis Ende 2021 gelingen.

Der Duft von Kaffee und frischen Brötchen in der Magdeburger Allee

Es regnet still vor sich hin. Irgendwie ist das wohltuend beruhigend. Und wir starten heute unseren ansonsten hektischen Tag mit einem Arbeitsfrühstück im Café ‚Brotplatz‘ in der Magdeburger Allee. Zu besprechen haben wir die Redaktionsbeiträge der nächsten Tage für den Wohnblog – Reportagen, Baugeschehen, Veranstaltungen in unserem Stadtteil.

Löchrige Straße gehört bald der Vergangenheit an

Der Grenzweg, gelegen zwischen Hannoverscher und Nordhäuser Straße in der Nähe des Lidl-Marktes wird seit dem Frühjahr grundhaft saniert. Die schmale, kurze Straße war – solange man sich erinnern kann – voller Schlaglöcher und zudem noch nicht an das Abwassernetz der Stadt angeschlossen. Nach dem Ausbau einschließlich der Erneuerung aller Leitungsstränge wird die Straßenbreite wie bisher vier Meter betragen, wovon ein halber Meter als Fußweg mit flachem und damit überfahrbarem Bordstein gebaut wird. Eine Verbreiterung der schmalen Straße scheiterte daran, dass sich die anliegenden Grundstücke in Privatbesitz befinden.

 

Das ging schneller als geplant – Platz der Völkerfreundschaft ist fertig

Am Dienstag wurde der Platz der Völkerfreundschaft nach umfassender Sanierung seiner Bestimmung übergeben. Knapp zwei Monate früher als geplant ist er fertig gestellt worden. Im April hatten die Arbeiten nach jahrelangem Sanierungsstau begonnen.

Flyer zum Download

Die Stadt hat einen Flyer zur besseren Übersicht über ll die Vorhaben erstellt, die unseren Erfurter Norden nachhaltig verwandeln werden. Der steht jetzt zum Download hier zur Verfügung.

Demminer Straße in der Kur, erster Abschnitt bald fertig

Wenn Ende Oktober der Asphalt aufgebracht wird, wird der erste von drei Abschnitten der Sanierung in der Demminer Straße fast abgeschlossen sein. Danach werden die Gehwege mit Betonpflaster belegt. Die Bordsteine sind bereits gesetzt, alle Leitungen erneuert. Neben der Straßenbeleuchtung, der Telekomleitung und der Stromversorgung ist alles neu verlegt.

Interessante und wichtige Vortragsreihe

Das Projekt Th.INKA hat gemeinsam dem Projekt FIT MitMenschen Soziale Dienste eine Vortragsreihe für Menschen mit Beeinträchtigungen konzipiert. Die geplanten Veranstaltungen sind für die Menschen selbst und für Helfer und Helferinnen im Alltag, Freizeit, Beruf, also für alle interessierten Menschen und mögliche Leistungsträger- und erbringer gedacht.  

Sport für Senioren – freier Eintritt und kostenfrei Obst

Alle Erfurter Seniorinnen und Senioren sind am morgigen Dienstag von 8:30 bis 13 Uhr in die Uni-Sporthalle, Nordhäuser Straße 63, eingeladen. Hier findet der 3. Seniorenaktivtag statt. Die Stadt gibt gemeinsam mit dem Stadtsportbund und dem Universitätssportverein die Möglichkeit, einen Tag speziell für Seniorinnen und Senioren verschiedene Sportarten auszuprobieren. Sie können verschiedene Sportarten kennenlernen und ausprobieren. Angeboten werden ‚Erwärmung und Rückenfit‘ von 9:15 bis 10 Uhr, ‚Altersgerechte Selbstverteidigung‘ von 10:15 bis 11 Uhr, von 11:15 bis 12 Uhr ‚Fit in den Tag‘ und von 12:15 bis 12:45 Uhr ‚Tänze im Kreis‘.

Ungewohnter Anblick

Die stählerne Brücke, die sich in der Riethstraße seit mehr als 100 Jahren über die Gera spannte, ist weg.

Bärbel feierte 25. Geburtstag

Die Papagei-Dame Bärbel feierte gestern ihren 25. Geburtstag. Seit 2000 lebt sie im Erfurter Zoo.

Großzügig gepflasterte Flächen, Rampe rechts im Bild, Treppe links

Abschluss der Bauarbeiten nicht mehr fern

Noch steht der endgültige Fertigstellungstermin nicht fest, doch dass der Berliner Platz in absehbarer Zeit wieder ein attraktiver Boulevard sein wird, ist unverkennbar. Derzeit wird noch fleißig gepflastert. Treppen und Rampen sind gebaut, auch an den Anschlussstellen zu den Wohngebäuden in die Berliner und Prager Straße.

Öffnungs- und Schließzeiten der Bibliotheken in den Herbstferien

In den Herbstferien vom 7. bis zum 11. Oktober bleiben die Zweig- und Schulbibliotheken Drosselberg, Johannesplatz und Krämpfervorstadt geschlossen.

Das Team der WBG Zukunft veranstaltete eine Fotoaktion mit Zwerg Erno. 

Engagiert für die Kinder

In Thüringen gibt es seit diesem Jahr einen neuen Feiertag – den Weltkindertag am 20. September. Es ist der Jahrestag des Beschlusses der Vereinten Nationen über die Kinderrechtskonvention von 1989. Die Rechte der Kinder sollen an diesem Tag in den Fokus der Aufmerksamkeit rücken. Er bietet als freier Tag den Familien Zeit für gemeinsame Unternehmungen.

Neue Abfall-App Erfurt zum kostenlosen Download bereit

Es wurde eine neue App entwickelt, die eine Vielzahl an nützlichen Infos und Anwendungen rund um das Thema Abfall in der Landeshauptstadt bereitstellt, teilt die Stadtverwaltung mit. Die App steht ab sofort zum kostenlosen Download bereit. Entsorgungstermine von bis zu 10 Objekten können angezeigt werden, ein Abfall-ABC gibt den Nutzern einen umfangreichen Überblick darüber, wo welcher Abfall entsorgt werden muss. Weitere nützliche Funktionen sind ein Gebührenrechner sowie die unkomplizierte Möglichkeit via Google Map, die nächstmögliche Entsorgungseinrichtung oder einen Glascontainer anzusteuern. Zusätzlich zeigt die App aktuelle Neuigkeiten rund um die Entsorgung an. Links führen direkt zur Online Sperrmüllabholung oder zu Formularen des Umwelt- und Naturschutzamtes.

Das wird richtig schön – Brunnen und Platz neu

Vieles ist bereits geschafft und man kann durchaus erkennen, dass der Platz der Völkerfreundschaft mit seinem neuen Brunnen ein schöner Ort wird. Die Arbeiten liegen gut im Plan. In weiten Teilen ist der Platz schon gepflastert, bzw. an einigen Stellen für die Pflasterung vorbereitet. Baumeinfassungen sind hergestellt, der Brunnen ist gebaut.

Binderslebener Landstraße stadteinwärts voll gesperrt

Die Binderslebener Landstraße wird um eine Linksabbiegespur im Bereich der Zufahrt zum Straßenbetriebshof erweitert. Diese Baumaßnahme hat auch Auswirkungen auf den Erfurter Norden. Seit Ende Juli wird hierfür der gesamte Knotenbereich umgebaut, (Wohnblog Erfurt Nord berichtete). In der zweiten, gestern begonnenen Bauphase wird für etwa acht Wochen die Straße stadteinwärts voll gesperrt, wie das Amt für Verkehr und Tiefbau mitteilt.

Augen auf! Moos oder Frosch?

Die gut getarnten Moosfrösche gibt es jetzt im Zoo zu entdecken. Das aber ist gar nicht so leicht. Perfekt getarnt sitzen sie völlig offen im Paludarium. Die grüne Farbe und zottelige Hautanhänge lassen den Frosch wie ein Stück Moos aussehen. Im Wasser oder vor dunklem Hintergrund färben sich die Frösche dagegen dunkel.

Einladung zur Stadtteilkonferenz

Am 19. September findet die nächsten Stadtteilkonferenz Moskauer Platz statt. Um 13.30 Uhr informiert im Saal des Mehrgenerationenhauses in der Moskauer Straße 114 Ortsteilbürgermeister Torsten Haß über Aktuelles aus dem Stadtteil.

Go to top