Archiv

Wieder da – 30 Meter lang, sieben Meter hoch

Gestern wurde nach aufwändiger Restaurierung das Großmosaik ‚Die Beziehung des Menschen zu Natur und Technik‘ des spanischen Künstlers Josep Renau an seinem neuen Platz an der Moskauer Meile feierlich eingeweiht. Was den neuen Platz betrifft, ist es eigentlich der alte – damals noch am Kultur- und Freizeitzentrum Moskauer Platz. Jetzt ist das Gebäude neu und die Konstruktion so erstellt, dass das international beachtete Kunstwerk nicht abhängig ist vom baulichen Zustand des Gebäudes. Sieben Meter hoch und 30 Meter lang erstrahlt das Wandbild nun in neuem Glanz.

Zwei Jahre Bauzeit, 9,3 Millionen Euro Investition – neues Umspannwerk in Erfurt Nord fertiggestellt

Das neue Umspannwerk Erfurt-Nord wurde nun nach knapp zweijähriger Bauzeit und nach erfolgreich abgeschlossenem Probelauf in Betrieb genommen. 9,3 Millionen Euro investierte die SWE Netz GmbH.
Ab jetzt werden Stotternheim, Schwerborn, die Sulzer Siedlung, Hohenwinden und Ilversgehofen über das neue Umspannwerk mit Strom versorgt. Auch das zweitgrößte Gewerbegebiet Erfurts – das Internationale Logistikzentrum – profitiert vom Anschluss an die neue Versorgungseinheit, ebenso wie die Wohngebiete, die im Erfurter Norden entstehen.

Neuer Park mit Spielplätzen

Gispersleben. 2016 wurde das alte Heizkraftwerk abgerissen und das Gelände der Stadt zurückgegeben. Jetzt entsteht aus der Brachfläche ein Park unter Einbeziehung des Auwäldchens. Das Gelände wird modelliert zu einer sanften Hügellandschaft.

Freie Fahrt in der Binderslebener Landstraße

An heute wird die Binderslebener Landstraße für den Verkehr wieder freigegeben. Seit Anfang August wurde hier der gesamte Kreuzungsbereich an der Zufahrt zum Straßenbetriebshof umgebaut. Ende September musste für die Arbeiten die stadteinwärtige Fahrspur gesperrt werden.

Mehr Straßenbahnen und Busse an den Adventswochenenden

In der Weihnachtszeit wird es wieder voll in Erfurt. Viele Besucher kommen zum Weihnachtsmarkt, andere sind auf der Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk. Die EVAG stellt sich auf den Ansturm ein und erweitert ihr Verkehrsangebot an den Adventswochenenden.

Musikalische Einstimmung zum Advent in der Lutherkirche

Für viele musikliebende Erfurter ist es zu einer schönen Tradition geworden, am Vorabend des ersten Advent der Einladung des Collegium musicum der Musikschule der Stadt Erfurt zum vorweihnachtlichen Konzert zu folgen.

Glühweinduft am Weihnachtsbaum und eine neue Schwimmhalle im Erfurter Norden

Er soll wieder das Herzstück des Rieths werden: Gestern wurde der Platz der Völkerfreundschaft offiziell eingeweiht und gleichzeitig das erste Mal ein rund zehn Meter hoher Weihnachtsbaum zu Leuchten gebracht. Der Platz der Völkerfreundschaft mit seinem zentralen Element, dem gleichnamigen Brunnen, ist nach grundhafter Sanierung wieder die ‚gute Stube‘ des Wohngebietes. Schon Anfang Oktober war der Platz fertig gestellt worden, die bevorstehende Adventszeit war für Oberbürgermeister Andreas Bausewein Anlass, den Platz auch offiziell einzuweihen.

Neue Fotoausstellung in der Vilniuspassage

Die Fotoausstellung „Das Gestern im Heute – ein Wandbild mit Zukunft?“ von Martin Maleschka im WERKRAUM. Es geht um das Wandbild von Erich Enge im Rieth.  

Bäume in der Sulzer Siedlung gepflanzt

Der Bürgerpark Sulzer Siedlung ist nun vollständig bepflanzt. Am Dienstag haben 150 Erfurter Kinder der Aktiv-Schule die letzten Bäumchen in die Erde gebracht. Im Rahmen des Biologie-Unterrichtes wurden die theoretischen Grundlagen vermittelt. Es war die fünfte und letzte Pflanzaktion auf dem städtischen Gelände zwischen Nödaer Weg und Heinrich-Credner-Straße. In den letzten Jahren wurden immer im November heimische Strauch- und Baumarten gepflanzt.

Neue Einschränkungen für Zoo-Besucher

Die Rußrindenkrankheit hat viele Ahornbäume im Erfurter Zoo befallen. Sie müssen gefällt werden, um das weitere Ausbreiten der Krankheit einzudämmen, Wohnblog Erfurt Nord berichtete. Ende Oktober starteten die ersten Arbeiten. Jetzt werden weitere Bäume gefällt.

Zwei Jahre Bauzeit, 9,3 Millionen Euro Investition – neues Umspannwerk in Erfurt Nord fertiggestellt

Das neue Umspannwerk Erfurt-Nord wurde gestern nach knapp zweijähriger Bauzeit und nach erfolgreich abgeschlossenem Probelauf in Betrieb genommen. 9,3 Millionen Euro investierte die SWE Netz GmbH.
Ab jetzt werden Stotternheim, Schwerborn, die Sulzer Siedlung, Hohenwinden und Ilversgehofen über das neue Umspannwerk mit Strom versorgt. Auch das zweitgrößte Gewerbegebiet Erfurts – das Internationale Logistikzentrum – profitiert vom Anschluss an die neue Versorgungseinheit, ebenso wie die Wohngebiete, die im Erfurter Norden entstehen.

Informationen zum Verkehr während des Weihnachtsmarktes

Der Weihnachtsmarkt auf dem Domplatz beginnt am kommenden Dienstag- Vom 26. November bis zum 22. Dezember werden wieder rund zwei Millionen Besucher erwartet. Das macht umfangreiche verkehrsorganisatorische Maßnahmen erforderlich, die auch Auswirkungen auf den Erfurter Norden haben.

Weihnachten kann kommen

Wer ab heute den Thüringen-Park betritt, bekommt einen Vorgeschmack auf die Adventszeit. Ein Team aus Dekorateuren und Höhenarbeitern hat die Weihnachtsdekoration in den vergangenen Tagen aufgebaut. In den Glaskuppeln von Thüringens größtem Einkaufszentrum hängt nun wieder der überdimensionale, von einer Lauschaer Künstlerin handbemalte Weihnachtsschmuck.

Skaterbahn mit Graffiti-Kunst in Szene gesetzt

Seit Mai 2017 gibt es den Park im Johannesfeld und in ihm eine Skaterbahn. Die Anlage wurde damals gebaut mit einer von Graffiti-Kunst verzierten Schallschutzwand. Diese Wand ist fünf Meter hoch und sie passt sich durch die Gestaltung gut in den Park ein. Wir haben sie mit Effekten noch einmal auf besondere Weise in Szene gesetzt.

Neuer Gera-Radweg entsteht

Rund 75 Kilometer lang ist der Gera-Radweg. Von der Schmücke bis nach Gebesee verläuft er durch Erfurt. Im Rahmen der Umgestaltung der Geraaue entsteht der Radweg zwischen Karlstraße und Gispersleben auf einer Länge von rund 4,5 Kilometern neu.

Berberaffen beobachten aus nächster Nähe

Im Zoo auf dem Berberaffenberg wurden die Spielgerüste für die Primaten überarbeitet und teilweise neu gestaltet. Berberaffen sind ausgezeichnete Kletterer, verbringen aber auch einen Großteil des Tages auf dem Boden, weil sie dort auch im natürlichen Lebensraum ihr Futter suchen. Seit 1998 leben im Thüringer Zoopark Erfurt die Berberaffen auf einer für Besucher begehbaren Freianlage, dem Berberaffenberg. Die Besucher können in die Anlage hineingehen und die Affen ohne störende Umzäunungen erleben. Auch hier wurde einiges erneuert. So wurden zum Beispiel Geländer an den Besucherwegen überarbeitet oder ergänzt, um den Auf- und Abstieg zu erleichtern.

Bald plätschert das Wasser sicht- und hörbar

1300 Meter lang ist das neue Fluss- bzw. Bachbett entlang der Straße der Nationen, in dem künftig das Wasser des Marbachs wieder oberirdisch fließen soll. Dafür wurde ein Teil der Bahntrasse der ehemaligen ‚Riethschleuder‘ zurückgebaut, Bahnsteige abgerissen. Ein Teil der Röhren, in die der Bachlauf gezwängt war, werden künftig das Wasser zum ebenfalls neu entstehenden Schauwasserkraftwerk transportieren. Durch eines der Rohre fließt weiterhin aufbereitetes Trinkwasser, das zweite wird aufgrund des gesunkenen Bedarfs nicht mehr zur Trinkwasserbereitstellung benötigt und führt zukünftig Rohwasser der Talsperren Schmalwasser und Tambach-Dietharz nach Erfurt. Über die alte Marbach-Verrohrung legt es die letzte Teilstrecke zur Wasserkraftanlage zurück, die weiter östlich an der Straße der Nationen gebaut wird.

Erfurter Norden – helau!

Um 11.11 Uhr startet die fünfte Jahreszeit und die Narren in Stadt und Land übernehmen die Regentschaft. Sie sind gut vorbereitet, das Erfurter Rathaus wird gestürmt unter Beteiligung vieler Karnevalsvereine.

Sonnenaufgang in bunter Herbstlaubkulisse

Im Sommer tummeln sich hier die Badegäste. Heller, feiner Sand am Strand sorgt für maritimes Feeling. Jetzt liegt der See ruhig und still. Wir genießen die Sonnenaufgangsstimmung in einer Kulisse aus buntem Herbstlaub. Ob mit dem Rad oder als Spaziergänger – das Stotternheimer Strandbad ist im Herbst ein lohnendes Ziel, auch ohne Sport- und Badeattraktionen.

Zoo: Sperrfrist noch bis Montag

Die Rußrindenkrankheit hat viele Ahornbäume im Zoo befallen. Sie müssen gefällt werden, um das weitere Ausbreiten der Krankheit einzudämmen. (Alle infos hier.)  

‚Lange Nacht der Wissenschaften‘ am Freitag, Eintritt erstmalig kostenfrei

Zum siebten Mal findet am kommenden Freitag, 8. November, zwischen 18 und 24 Uhr die ‚Langen Nacht der Wissenschaften‘ statt. Auch der Erfurter Norden wartet mit Veranstaltungen auf. Mit weit mehr als 200 Veranstaltungen öffnen wissenschaftliche Einrichtungen und Firmen in ganz Erfurt ihre Türen für die Öffentlichkeit. Erstmals ist der Eintritt zu den Veranstaltungen kostenfrei, teilt die Stadtverwaltung mit.

Deponie Schwerborn am 9. November geschlossen

Aus technischen Gründen sind am kommenden Samstag, 9. November, die Deponie in Schwerborn und alle auf dem Deponiegelände befindlichen Anlagen einschließlich des kommunalen Wertstoffhofs geschlossen, teilt die Stadtverwaltung mit.

Anzeige

Go to top

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.