Gebaut, erweitert, auch abgerissen

Aus der Vogelperspektive lässt sich die Ausbreitung des Wohngebietes Moskauer Platz in seiner Entstehung bestens erkennen. Noch sind auf dem ersten Foto die Punkthochhäuser und das Kultur- und Freizeitzentrum (KUFZ) nicht fertig gebaut. Auf der gegenüberliegenden Seite des Wohngebietes – also jenseits der Nordhäuser Straße – erstrecken sich noch die Felder. Bis Gispersleben allerdings ist schon gebaut. Noch mangelt es an Anpflanzungen und Grün, hier und da auch an befestigten Straßen, Gehwegen und Plätzen.

Heute ist auch die andere Seite der Nordhäuser Straße bebaut – mit dem Thüringen-Park, mit Büros und in Kürze werden auch Wohnungen fertig gestellt sein. Bäume und insgesamt viel Grün prägen nun das Wohngebiet.

Allerdings wurden  in den 1990er und in den 2000er Jahren auch Gebäude abgerissen – zwei Fünfgeschosser in der Moskauer Straße/ Ecke Bukarester wie unser Bild unten zeigt.

Autor: B. Köhler. Fotos: Stadtarchiv Erfurt, D. Büßer