Umgestaltung des Nordparkes beginnt – 8,8 Millionen werden investiert

Am Montag gab es den symbolischen Spatenstich, der den Beginn der Umgestaltungsmaßnahmen im Nordpark markiert. Zwischen Nord- und Kiliani-Park soll künftig Thüringens größter Landschaftspark entstehen mit einem hohen Freizeit- und Erholungswert. 8,8 Millionen Euro werden allein im Nordpark investiert, davon werden 85 Prozent aus Landesfördermitteln getragen.

Begonnen wird damit, den Zugang aus der Baumerstraße zum Nordpark barrierefrei zu gestalten. Weitere Maßnahmen sind die Umwandlung der Auenstraße in einen Parkweg, die Verlagerung der Kfz-Stellplätze für das Nordbad an den Rand des Nordparks. Der Park selbst wird autofrei.  Die Ersatzstellplätze werden im Bereich Adalbertstraße / Karlstraße geschaffen. Das Brachgelände der ehemaligen Fliegerschule wird in den Park integriert, dort wird ein moderner Skaterpark entstehen. Der Kreuzungsbereich Auenstraße / Adalbertstraße wird zu einem attraktiven Parkeingang gestaltet.

Autor: B. Köhler   Foto: Stadtverwaltung Erfurt