Gutes Unterhaltungsprogramm, Sport und jede Menge Einkaufsspaß
Magdeburger-Alle-Fest lockt zum 26. Male

Am 1. Juni ist Magdeburger-Allee-Fest. Es ist das 26. Es ist aus unserem Stadtteil längst nicht mehr wegzudenken. Mehr als ein Viertel Jahrhundert flanieren einmal im Jahr Besucher entspannt zwischen Ständen, Geschäften, Gaststätten und Bühnen auf der autofreien Allee. Einkaufsspaß gepaart mit Unterhaltung, Kunst und Sport.

Die Organisatoren des Festes – die Mitglieder der Interessengemeinschaft Magdeburger Allee – haben für eine sehr lange Zeit die Anstrengungen der Vorbereitung und Organisation verantwortungsbewusst übernommen. Ab dem 27. Alleefest aber soll die Arbeit auf mehrere Schultern verteilt werden. Dann sollen die finanzielle Sicherstellung, die Auswahl der Bühnenprogramme, die Vermarktung der Standflächen, die Abstimmungen mit den Behörden und vieles andere mehr einem Festkomitee obliegen.
Vereinsvorstand Ralf Weber gibt sich optimistisch, dass es gelingt, ein solches Gremium zu etablieren. Dazu sind schon erste Gespräche geführt worden, ein weiteres, konkretes folgt am 8. Juli. „Das soll nicht das letzte Allee-Fest sein. Wir sind auf einem guten Weg.“, erörtert er die aktuelle Situation.

Das diesjährige Fest indes verspricht, erneut ein großer Erfolg zu werden. Die Bühnenprogramme sind abwechslungsreich und unterhaltsam zusammengestellt worden. ‚Urgestein‘ Jürgen Kerth kommt mit seiner Band, Klaus Hektik – the best Rock´n Roll from Erfurt Nord, das Andi-Geyer-Quartett, Cowboy Bob & Trailer Trash und viele andere mehr.

Die Anmeldung zum diesjährigen Alleelauf ist online noch bis zum 31. Mai, ca. 16 Uhr möglich, vor Ort auch noch am Veranstaltungstag bis 10 Minuten vor dem Start der ersten Läufer. Der Stand befindet sich rechts neben der Lutherkirche vor dem Eingang des CVJM. Es werden keine Startgebühren erhoben. Alle Infos unter www.magdeburger-allee-erfurt.de.

Autor: B. Köhler   Foto: B. Köhler