So viel Interessantes …

Warnstreik: Heute keine Abfallentsorgung

Die Gewerkschaft Verdi hat vor der zweiten Verhandlungsrunde zu bundesweiten Warnstreiks im öffentlichen Dienst aufgerufen. Aus diesem Grund fällt am heutigen 21. Februar in Erfurt die Abfallentsorgung durch die SWE Stadtwirtschaft ersatzlos aus.

 

Streuseltaler wie vom Bäcker 

Sie bäckt leidenschaftlich gern – und gut. Unsere Leserin Frau Vogt sammelt und testet seit vielen Jahren unzählige Backrezepte. Aus ihrer umfangreichen Rezeptsammlung erhalten wir jetzt regelmäßig Backempfehlungen. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Rund zwei Millionen für Erneuerung Ampelanlagen

Ab April werden etliche Ampelanlagen erneuert. Bei insgesamt 17 Anlagen ist die Modernisierung nötig, um altersbedingten Ausfällen vorzubeugen. Das betrifft nachstehend aufgeführte Ampeln an wichtigen Kreuzungen, auch in unserem Stadtteil, der Vollständigkeit halber sind aber alle zu sanierenden Anlagen in der Stadt in der Auflistung enthalten.

Pflasterarbeiten an der Mainzer Straße

Seit Oktober wird in der Mainzer Straße gebaut. Direkt an der Kreuzung mit der Vilniuser Straße wird ein neuer, 2,5 Meter breiter Gehweg errichtet.

Sonderabfälle werden abgeholt

Es ist ein Ungetüm von einem Wort, trifft aber den Kern dessen, was gemacht wird. Bei der Sonderabfallkleinmengensammlung tourt ein sog. Schadstoffmobil durch die Stadt und natürlich auch durch den Erfurter Norden.

Traditionsreich und modern

Unsere Radrennbahn Andreasried ist eine international bedeutsame Wettkampfstätte. Von 2006 bis 2008 grundhaft saniert und mit Überdachung ausgestattet, war und ist sie auch die Arena, in der u.a. die Olympiasiegerin Kristina Vogel, die Weltmeister Renè Wolff, René Enders und Pauline Grabosch trainierten.

Schwarzwälder Schnittchen

Sie bäckt leidenschaftlich gern – und gut. Unsere Leserin Frau Vogt sammelt und testet seit vielen Jahren unzählige Backrezepte. Aus ihrer umfangreichen Rezeptsammlung erhalten wir jetzt regelmäßig Backempfehlungen. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Die Türen weit offen

Das in zwei Klassenräumen eingerichtete Café empfing die Gäste mit einer Vielfalt an Kuchen und Torten, die Eltern und Schüler gebacken hatten – und natürlich mit Kaffee. Für wenige Euro, die allesamt den Schulklassen zukommen, war man am Nachmittag des vergangenen Dienstags bestens versorgt.

Tag der Liebe 

Anlässlich des Valentinstages bietet der Thüringen-Park eine besondere Fotoaktion an.

Neue Begegnungsstätte und Café

Am Roten Berg gibt es viel Sehens- und Erlebenswertes, bei Weitem nicht nur den immer wieder aufs Neue beeindruckenden Thüringer Zoopark.

Interessantes, Informatives und Unterhaltsames

Im Stadtteiltreff Berolina gibt es auch im Februar einige interessante Veranstaltungen. Heute um 16 Uhr startet die Veranstaltungsreihe mit der „Berliner Brücke – Mitbestimmen! Mitgestaltung! Mitreden!“.

Offene Türen – alle herzlich eingeladen

Am kommenden Dienstag ist in der Gemeinschaftsschule am Roten Berg Tag der offenen Tür. Von 13 bis 17 Uhr erhalten die Besucher Einblicke in die verschiedenen Fachbereiche der Schule, können sie sportliche und kreative Highlights erleben, Forscherstationen besuchen und vieles mehr.

Erste Leitplanken erneuert

Je nach Tageszeit kommt man schneller oder weniger gut voran auf der Hannoverschen Straße stadteinwärts.

Erlöse vom Adventsmarkt aufgestockt und gespendet

Am 9. Dezember zog der Duft von Glühwein, Zuckerwatte und Kräpfeln um das Freiraum-Gebäude am Auenteich – der Verein ‚Gemeinsam Zukunft erleben‘ hatte den ersten Adventsmarkt organisiert.

Einzigartiges Konzept für die Kinder

Es geht quirlig zu auf dem Schulhof und im Treppenhaus – Pause für die Schulkinder der Gemeinschaftsschule am Roten Berg. Wir steigen die Treppe zum ersten Stock hinauf und bereits hier werden die Grundregeln des Miteinanders in dieser Schule kommuniziert. Sie finden sich an den Wänden, an den Treppenstufen – demokratische, antirassistische Werte, Toleranz.

Wintermärchen ganz nah

Während in den vergangenen Tragen ein tristes Grau in Grau – mal mit Nieselregen, mal mit leichtem Schneefall durchsetzt – nicht gerade eben für winterlich-frohe Stimmung sorgte, zeigte sich wenige Kilometer von unserem Stadtteil entfernt ein ganz anderes Bild.

Störungen im Stromnetz

In den letzten Tagen kam es im Erfurter Stromnetz zu Störungen mit kurzzeitigen Spannungseinbrüchen, die ihren Ursprung in einem vorgelagerten Stromnetz haben.

Weihnachtsbäume geschreddert und kompostiert

Die Stadtwirtschaft hat die ausgedienten, abgeschmückten Weihnachtsbäume in allen Stadtteilen eingesammelt und entsorgt.

 

Kleines Erdmännchen geboren

Die neue Erdmännchen-Königin Khari und der sechsjährige König Qaiser, ziehen derzeit ihr erstes gemeinsames Jungtier auf. Zum ersten Mal zeigte es sich der Tierpflegerin zwischen den Feiertagen, als es bei milden Temperaturen sein Nest verließ.

Engagiert für einen attraktiven Ort

Sie waren alle wieder da. Nach zweijähriger Pause war der traditionelle Neujahrsempfang in Gispersleben am vergangenen Freitagabend bestens besucht. Bürgermeisterin Anita Pietsch und der Ortsteilrat hatten eingeladen, um in bewährter Manier Rückschau zu halten und Ausblicke zu gewähren.

Noch frisch: Das Vilnius

Das Bild zeigt die Kreuzung Riethstraße/ Mainzer Straße. Noch wird der Verkehr nicht durch Ampeln geregelt. Noch stehen alle drei Y-Bauten an der Vilniuser Straße. Noch ist das Wandgemälde von Erich Enge am heutigen Ärztehaus nicht gemalt. Noch ist die große Springbrunnenanlage vor dem ‚Stadt Vilnius‘ gut zu erkennen.

Heute und morgen geschlossen

Wegen hoher Krankenstände in der Belegschaft schränkt die EVAG die Öffnungszeiten des Mobilitätszentrums am Anger ein.

Wechselhafte Geschichte einer Allee

Die Magdeburger Allee beginnt am Talknoten und führt über die Länge von 2,5 Kilometern Richtung Norden bis zum Henry-Pels-Platz.

Frühstück mit Industrie-Charme

Wir berichten ab und an darüber, wo man im Erfurter Norden Gelegenheit findet für eine kleine, genussvolle Auszeit. Kaffee trinken, die Zeit für ein gutes Gespräch nutzen, Passanten beobachten, Vertrautes aus einem anderen Blickwinkel betrachten.

Ältestes Neubaugebiet – immer noch gefragt

Mehr als 50 Jahre hat der Johannesplatz ‚auf dem Buckel‘ und ist damit Erfurts ältestes sog. Neubaugebiet. Seine städtebauliche Anlage ist von weitläufigen Grünflächen von viel Freiraum geprägt. Kunst im öffentlichen Raum gibt es ebenfalls, hier insbesondere die bemerkenswerten, überlebensgroßen Bronze-Skulpturen wie u.a. ‚Die Lesende‘ und das Paar mit dem Titel ‚Lebensfreude‘.

Unser Hügel ist rot

Die Redewendung „Woanders ist das Gras immer grüner.“ steht dafür, dass es an anderen Orten besser sei als am eigenen, heimischen. Wohl hat es damit zu tun, dass alles um einen herum bekannt, vertraut und selbstverständlich ist. Die schönen Dinge sieht man nach einer Weile nicht mehr, dafür findet sich das eine oder andere „Haar in der Suppe“. Wir gehen seit vielen Jahren aufmerksam mit unserer Kamera durch den Erfurter Norden und entdecken immer wieder Dinge, die wir so noch nicht gesehen, nicht betrachtet haben.

Lebendiges Areal am Auenteich

Es herrscht das, was man gemeinhin als „Mistwetter“ bezeichnet. Kühle, feuchte Luft dringt unter Mantel und Mütze. Grau dämmernd liegt der Auenteich. Das Gras auf den Wiesen ringsum ist müde grün. Kein Blatt an den Bäumen. Der Freiraum `22, ehemals Café am See, ist geschlossen, die goßen Schiebeläden verhindern den Blick ins Innere. Im und am benachbarten Jugendhaus „Renne“ ist niemand, nur die leuchtend bunte Wandgestaltung strahlt und entgegen. Das Kneippbecken ist noch außer Betrieb.

Schnelles Internet für Gispersleben

Ein gut ausgebautes Glasfasernetz ist unerlässlich für schnelles Internet – für ortsansässige Firmen wie Privathaushalte wichtig. Die Pandemie hat der Arbeit im Home-Office zum Aufschwung verholfen.

Tiere brauchen liebevolles Zuhause

In unserem Stadtteil befinden sich auch das Tierheim an der Radrennbahn und der Standort für Hunde „Am Lutherstein“ in Stotternheim. Ein liebevolles Zuhause, eine artgerechte Unterbringung wird derzeit für zahlreiche Hunde gesucht, unter anderem für Chihuahuas, Teacup Pudel, Pomeranian Spitz, Malteser, Maltipoo, Japan Chin, Pekinese, Xoloitzcuintle und Pharaonenhund.

Blick aus einem der Punkthochhäuser …

Mainzer Straße ggü. dem Vilnius auf die Wohnhäuser der Lowetscher Straße und den heute noch stehenden Y-Bau, der das Hotel Vilna beherbergt. Noch sind viele Straßen und Zuwegungen unbefestigt und das Stadtgrün fehlt. Auch die Gebäude am Moskauer Platz einschließlich des Kultur- und Freizeitzentrums sind noch nicht gebaut.

1,7 Millionen Euro Investition

Die Hannoversche Straße bekommt neue Leitplanken. Am kommenden Montag, 16. Januar, startet die Maßnahme, das Ende ist für Mitte Mai geplant. 

Spritzkuchen

Sie bäckt leidenschaftlich gern – und gut. Unsere Leserin Frau Vogt sammelt und testet seit vielen Jahren unzählige Backrezepte. Aus ihrer umfangreichen Rezeptsammlung erhalten wir jetzt regelmäßig Backempfehlungen. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eisige Adventszeit, sehr milde Weihnachten und Rekordtemperaturen zur Jahreswende

Die Hoffnung auf einen weiße Weihnacht wurde zunächst durch Schnee und Kälte genährt, ab dem 19. Dezember aber durch einen extremen Wechsel der Temperaturen wieder zunichte gemacht. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) wertet die Daten bezüglich Temperatur,  Niederschlagsmengen und Sonnenstunden akribisch aus, vergleicht und analysiert.  Eine seiner Stationen befindet sich an unserem Flughafen Erfurt-Weimar.

Abholung der Weihnachtsbäume 

Am kommenden Montag, 9. Januar, startet die Abholung der Weihnachtsbäume durch die Stadtwerke. Die Einsammlung der abgeschmückten Bäume erfolgt in einem Zeitraum von zwei Wochen an festgelegten Terminen für jeden einzelnen Erfurter Ortsteil, auch bei uns im Erfurter Norden. Unten stehende Auflistung zeigt die Abholtermine für alle Stadtteile.

Städtebaulich top – der Berliner Platz

Das historische Foto ist vor rund 45 Jahren entstanden, es zeigt den Berliner Platz kurz vor seiner Fertigstellung. Vor zweieinhalb Jahren wurde seine umfassende Sanierung abgeschlossen, ohne sein städtebauliches Konzept zu verletzten.

Managerwechsel zum Jahreswechsel

Ab heute wird Thüringens größtes Einkaufscenter von einem neuen Centermanager geführt. Agâh Schaumburg übernimmt von seiner Vorgängerin Doris Holm die Amtsgeschäfte.

Ärztehaus, Einkaufen und Kunst

Der Moskauer Platz hat mit seiner guten Infrastruktur vieles zu bieten. So gibt es zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, nicht zuletzt befindet sich Thüringens größeres Einkaufszentrum, der Thüringen-Park, direkt gegenüber auf der anderen Seite der Nordhäuser Straße.

 

Wieder Elefantenbaby erwartet

Die Elefantenkuh Chupa ist wieder tragend. Nachdem sie 2020 mit Ayoka ihren ersten Nachwuchs und somit das erste Elefantenkalb in der Geschichte des Thüringer Zooparks Erfurt überhaupt zur Welt gebracht hat, wurde sie Ende August wieder erfolgreich von Bulle Kibo gedeckt. Die Trächtigkeit wurde jetzt durch das Hormonlabor des Deutschen Primatenzentrums in Göttingen bestätigt.

Abschaltung Fahrkartenautomaten beginnt morgen

Wir wünschen einen guten Start in eine kurze Arbeitswoche oder schöne freie Tage für alle, die Urlaub haben!

Schulterschluss im Interesse der Kinder

Eltern und Pädagogen ziehen hier gemeinsam an einem Strang. Die Richtung ist klar: Das Bestmögliche für die Kinder erreichen. In der Gemeinschaftsschule Am Roten Berg ist ein umtriebiger Förderverein am Werk. Elternsprecher sind aktiv und das Pädagogenkollegium engagiert. Nicht locker zu lassen trotz mancher Hürde, so das Credo der Aktiven.

Kürzester Tag, Winterbeginn und vieles mehr

Heute ist ein besonderer Tag: Der kürzeste des Jahres, auch Wintersonnenwende, kalendarischer Winterbeginn und Thomastag. Ab morgen wird es also langsam wieder heller. Heute ist nur mit rund 7,5 Stunden Tageslicht zu rechnen: später Sonnenauf- und früher Sonnenuntergang.

Gispersleben spendet für Restaurant des Herzens

Die Freude war groß, als am vergangenen Donnerstag eine Spende an die Stadtmission in Höhe von 700 Euro übergeben wurde. Die Gelder stammen aus mehreren ehrenamtlichen Aktivitäten in Gispersleben.

Glitzern und Funkeln

Gestern zeigte sich die Natur von seltener Schönheit. In der Sonne glitzerten und funkelten Eiskristalle.

Funkelnde Lichter in dunkler Zeit

Wenige Fahrminuten von unserem Stadtteil entfernt, ist das Weihnachtshaus der Familie Leicht in der Bahnhofstraße in Walschleben wieder sehenswert illuminiert. Das hat eine lange Tradition. Liebevoll werden an Haus und Hof funkelnde Lichter angebracht, selbst jetzt – in  Zeiten hoher Energiekosten. Sie verbreiten eine glitzernd-freudige Stimmung in der dunklen Jahreszeit.

Gelungene Premiere

Am vergangenen Freitag war Premiere für den 1. Adventsmarkt am Auenteich, den der Verein ‚Gemeinsam Zukunft erleben’ in Kooperation mit der WBG Zukunft und Mitmenschen e.V. organisiert und durchgeführt hat.

Sehenswert 

Die Magischen Lichternächte im Zoopark sind spektakulär schön, begeistern Kinder wie Erwachsene. Beeindruckende Illuminationen und Projektionen haben Lichtkünstler inszeniert, die viel Erfahrung in diesem Bereich mitbringen. Diese Professionalität macht den Besuch der Lichternächte zu einem unvergesslichen Erlebnis. Auch für Künstler wie Paul Kalkbrenner und  Clueso haben die Lichtkünstler von Lotus Lumina bereits gearbeitet.

Es geht mir immer um die Sache, die Menschen, mein Dorf

Knapp 11.500 Bürgermeister gibt es in Deutschland. Nur rund 30 Prozent von ihnen sind hauptamtlich tätig, verdienen also ihren Lebensunterhalt in diesem Amt. Die überwiegende Mehrheit agiert ehrenamtlich – also zusätzlich zu ihrer beruflichen Tätigkeit, nach Feierabend, an den Wochenenden. Immer dann, wenn es im Ort etwas zu regeln, zu kommunizieren oder vor allem, etwas anzustoßen gilt, was die Entwicklung des Ortes oder Stadtteiles voranbringt. Der Lohn für diesen – quasi – Dauereinsatz einschließlich des weitestgehenden Verzichtes auf eine unabhängige Freizeitgestaltung? Eine Aufwandsentschädigung –  einerseits. Etwas gemeinsam mit den Ortsteilräten erfolgreich zum Abschluss bringen, für die Menschen da zu sein – andererseits. Für manchen scheint das kein adäquater Ausgleich. Für die ehrenamtlichen Bürgermeister, die mit hohem Engagement arbeiten, ist es eine Herzensangelegenheit.

Winter 1970 und heute

Es scheint tatsächlich ein „richtiger“ Winter zu werden. Hatten wir in den letzten Jahren meist milde Temperaturen und selten Schnee, ist jetzt bei knackigen Minusgraden und mit vom Schnee leicht überpuderten Häusern, Bäumen und Wiesen eine schöne Adventsatmosphäre.

Adventsfeuer am Sonntag

Gispersleben. Er ist wieder da – der traditionsreiche Adventsmarkt in Gispersleben, in dessen Mittelpunkt das imposante Feuer steht.

1. Adventsmarkt am Auenteich für einen guten Zweck

Am morgigen Freitag ab 16 Uhr findet erstmalig der Adventsmarkt am Auenteich statt. Der Verein ‚Gemeinsam Zukunft erleben e.V.‘ organisierte weihnachtliche Stände, an denen es unter anderem Zuckerwatte, Popcorn und Kräppel gibt oder wo man selbst kreativ werden kann beim Basteln eines Fröbelsterns oder beim Verzieren von Plätzchen. Von Hand gezogene Kerzen, Gestricktes, Gehäkeltes und Töpferwaren gibt es ebenfalls. Für Weihnachtsmusik sorgt ein DJ.

Neuanfang für die Vilniuspassage

Ein privater Investor, die BLK Marketing GmbH aus Weißenfels, hat sich der Vilniuspassage angenommen und gestaltet das kleine Einkaufszentrum Schritt für Schritt neu.

Für Studenten werden Bus- und Straßenbahnfahrten teurer

Wegen stark gestiegener Material– und Energiekosten sowie höherer Personalkosten hebt die EVAG die Preise für das Semesterticket um 1,50 Euro an, wie das Unternehmen mitteilt. Das Semesterticket berechtigt die Studierenden der Universität Erfurt und der Fachhochschule Erfurt, im jeweils gültigen Semester die Busse und Bahnen der EVAG innerhalb des Stadtgebietes Erfurt in der Tarifzone CityErfurt des VMT zu nutzen. Die aktuelle vertragliche Vereinbarung zwischen der EVAG und dem Studierendenwerk war bis zum 31. März 2022 gültig und wurde im Einvernehmen beider Partner bis Ende des Wintersemesters 2022/2023 fortgeschrieben.

 

Ende 2024 soll das Einkaufszentrum stehen

Das Einkaufszentrum Roter Berg lässt länger auf sich warten als es der Investor ursprünglich geplant hatte. Noch immer sind Restarbeiten am Abbruch erforderlich. Die Ausschreibungen für die sich anschließenden Erdarbeiten sollten im Sommer abgeschlossen sein, doch lagen da noch keine wirtschaftlich vertretbaren Angebote vor, erklärt Investor Karl-Heinz Zehentner. Insgesamt mehr als 60 Firmen habe man angeschrieben, nur zwei Angebote seien abgegeben worden. Im Herbst dann endlich habe man den Auftrag an die Firma Strabag vergeben können.

Radweg fertiggestellt

Der Radweg zwischen Pappelstiegbrücke und Abzweig Essener Straße wurde grundhaft ausgebaut. Er verläuft entlang des gegenüberliegenden Ufers der Gera als Gegenstück, respektive Ergänzung, zum Gera-Radweg.

Mit Herzblut dabei

Die Kaffeekonzerte im Bürgerhaus Am Roten Berg haben eine jahrelange Tradition. Hier wirkt der Ortsteilrat um Bürgermeisterin Marina Rothe in enger Kooperation mit dem Musikatelier Gabel und dem Heinrich-Hertz-Gymnasium, um dem Wohngebiet ein musikalisch-literarisches Erlebnis zu offerieren, zwei Mal im Jahr.

Fleißige Biber

Mehr als vier Jahrhunderte lang lebten in Thüringen keine Biber. Sie waren verschwunden, weil sie intensiv gejagt wurden, nicht nur bei uns, sondern in ihrem gesamten Verbreitungsgebiet auf der Nordhalbkugel. Mitte des 19. Jahrhunderts galt der Biber in Deutschland als ausgestorben.

Auwald wird in die Kur genommen

Der Auwald in der nördlichen Geraaue ist Teil des geschützten Landschaftsbestandteils Geraaue Gispersleben und gesetzlich geschütztes Biotop. Dieses interessante Ökosystem gilt es stabil zu halten, was einige Maßnahmen erforderlich macht, denn einige Pappeln und auch vermehrt Eschen sterben langsam ab. Daher sollen mehr Baumarten eingebracht werden. An einigen Stellen wird der Wald etwas erweitert und auch der Mühlgraben wird durch Pflanzungen besser vor zu intensiver Nutzung der Uferbereiche geschützt.

Lichterglanz an glanzvollem Platz

Seit dem 13. November hat Gispersleben seinen Weihnachtsbaum. Am zentralen und jetzt durch die Restaurierung des Amtmann-Kästner-Hauses wieder glanzvollen Amtmann-Kästner-Platz wurde er durch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr positioniert. Unterstützung fanden Sie durch ein in Mittelhausen ansässiges Bauunternehmen. Jetzt erstrahlen die Lichter und stimmen die Gisperslebener und ihre Gäste auf die Adventszeit ein.

Magie und Glühwein

Morgen beginnen im Zoo die Magischen Lichternächte. Bis zum 19. Februar sind wieder interessante Illuminationen und Projektionen zu erleben. Aufwändig wurde der Zoo dekoriert, Kabel wurden verlegt, Scheinwerfer und Lichtstrahler ausgerichtet. Unterstützt wird der Zoopark von Lichtkünstlern,  die bereits Bühnen von Musikern wie Paul Kalkbrenner und  Clueso in spektakuläres Licht tauchten.

 

Thüringen-Park wartet mit Schnäppchen in Vorweihnachtszeit auf

Seit gestern erstrahlt in Thüringens größtem Einkaufscenter erstmalig die Weihnachtsbeleuchtung. Ende der Woche gibt es dann besondere Angebote bei den ‚Black Price Days‘ am Freitag und Samstag (25. + 26. November).

Wunderschön kalt erwischt

Es hat geschneit und erste Fröste haben uns erreicht. Noch ist Herbst – ganz gleich welcher Betrachtungsweise man folgt. Denn da gibt es Unterschiede: In der Meteorologie beginnt der Winter am 1. Dezember, also in rund zwei Wochen. In der Astronomie wechselt der Herbst zum Winter an der Tag- und Nachtgleiche, also am 21. Dezember.

Feiner Apfelkuchen

Sie bäckt leidenschaftlich gern – und gut. Unsere Leserin Frau Vogt sammelt und testet seit vielen Jahren unzählige Backrezepte. Aus ihrer umfangreichen Rezeptsammlung erhalten wir jetzt regelmäßig Backempfehlungen. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Kürzer getaktet wegen Feiertag

Anlässlich des bevorstehenden Totensonntags erweitert die EVAG das Verkehrsangebot auf der Stadtbahn-Linie 4. Am Samstag, 19. November, verkehren daher alle Fahrten von 8:30 bis 16:30 Uhr im 15-Minuten-Takt ab und bis Bindersleben über die Haltestelle Hauptfriedhof.

Was wir brauchen

Vergangene Nacht wurden die Arbeiten an der diesjährigen Weihnachtsdekoration im Thüringen-Park abgeschlossen. Respektvoll nach dem Totensonntag wird dann das Center auch illuminiert, bis dahin bleiben die vielen Lichter noch dunkel. Die Dekorationsmaterialien, die Bezug nehmen auf die traditionsreiche Thüringer Glasmalkunst, die in Lauscha ihren Ursprung hat, wurden nunmehr zum neunten Male installiert.

Herbstprojektwoche in der Grundschule 28

Vom 10. Oktober bis 14. Oktober fand in der Grundschule an der Geraaue das alljährliche Herbstprojekt statt.

 

Sensibler Neubeginn im Nashornhaus

Nach dem plötzlichen, immer noch nicht restlos aufgeklärten Tod der beiden Nashörner Tayo und Marcita gibt es im Zoo nun wieder Breitmaulnashörner. Die beiden Nashornkühe Stella und Lottie leben sich derzeit in ihrem neuen Zuhause ein. Jetzt ist auch das Nashornhaus wieder für Besucher begehbar.

Viele Gäste am Auenteich

Gestern wurde Martinsfest gefeiert. Der Verein ‚Zukunft erleben‘ hat in Kooperation mit Mitmenschen e.V. am Auenteich nahe der Moskauer Straße ein besonderes Fest organisiert. Mehr als 100 Kinder aus der Gemeinschaftsschule Otto Lilienthal und aus dem Wohngebiet kamen mit Pädagogen und Eltern, ebenso viele Anwohner und Mitglieder der Wohnungsbaugenossenschaft Zukunft.

Ein Spielzimmer für die Grundschule an der Geraaue 

„Spielen macht Schule“ ist eine Initiative, die 2007 vom ZNL „TransferZentrum für Neurowissenschaften und Lernen“ und dem Verein „Mehr Zeit für Kinder“ ins Leben gerufen wurde. Im Schuljahr 2020/21 bewarb sich die Schulsozialarbeiterin Anna Neumann mit einem Konzept im Namen der GS28 bei der Initiative. Erfreulicherweise konnte die Fachjury überzeugt werden, die Schule wurde mit zahlreichen Spielen ausgestattet.

Damals und heute – der Moskauer Platz ist Erfurts größtes Neubaugebiet

In den 70er und 80er Jahren wurde das größte Neubaugebiet Erfurts errichtet – der Moskauer Platz. Mit 337 Gebäuden und mehr als 5.200 Wohnungen ist es rund 8.000 Menschen Heimat, früher lebten hier 15.000. Wohnscheiben und Punkthochhäuser wechseln sich mit 5-Geschossern ab.

Bauarbeiten im Zeitplan

 
Die Mainzer Straße erhält einen neuen Gehwegabschnitt, eine Verkehrsinsel und eine neue Asphaltierung. Die Bauarbeiten in der Mainzer Straße gehen planmäßig voran. Am kommenden Montag, 14. November, beginnt der zweite von insgesamt drei Bauabschnitten. Das bringt Verkehrseinschränkungen mit sich.

Königspaar der Erdmännchen

Unter den drei weiblichen Erdmännchen, die seit August im Zoo leben, wurde eine Königin gekürt: Sie heißt Khari, was so viel wie "die Königliche" bedeutet. Einen passenden König hat sie auch recht schnell gefunden. Das sechsjährige Männchen hört ab sofort auf den Namen Qaiser – "der König".

Vorfreude, schönste Freude

Ab kommenden Montag startet der Thüringen-Park die Weihnachtswunsch-Aktion.
Unter dem Motto „Auf die Wünsche – fertig, los!“ können alle Kinder bis zum 19. November einen Wunschzettel gestalten mit Namen, Alter, kurzer Beschreibung des Wunsches, Telefonnummer und Adresse darauf hoffen, Wünsche erfüllt zu bekommen. Die Zettel sind an der Kundeninformation abzugeben oder einzusenden. 

Mohn-Quark-Torte

Sie bäckt leidenschaftlich gern – und gut. Unsere Leserin Frau Vogt sammelt und testet seit vielen Jahren unzählige Backrezepte. Aus ihrer umfangreichen Rezeptsammlung erhalten wir jetzt regelmäßig Backempfehlungen. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Entlang der Nordhäuser Straße

So sah es aus, als die Punkthochhäuser noch nicht standen und die Garagen sich noch im Bau befanden entlang der Nordhäuser Straße. 

Rohbau erstellt, Innenausbau schreitet voran

Der Baukörper der neuen Mensa – ein Anbau an das bestehende Schulgebäude der Riethschule (Grundschule 22) – steht. Nach aufwändiger Gründung, der archäologische Funde vorausgegangen waren, ist der Rohbau zügig hochgezogen worden. Fenster- und Außentürrahmen sind eingebaut, die Installationen wie u.a. die einer Lüftungsanlage werden derzeit erstellt.

Goldener Herbst

Für das Wochenende sind spätsommerliche Temperaturen und Sonnenschein prognostiziert. Behalten die Meteorologen recht, wird es ein herrliches Herbstwochenende, noch dazu ein langes, bezieht man den Feiertag am Montag mit ein. 

Schaurig und schön

Wer sich schaurig-schöne Szenarien anschauen, illustre oder unheimliche Gestalten treffen und natürlich den Tieren einen Besuch abstatten will, hat dieses Jahr zu Halloween im Zoo ganze zwei Tage Gelegenheit – am Sonntag und am Feiertag (30. + 31. Oktober).

Kostenfrei für alle Interessierten: Gispersleben und die weite Welt

Seit einigen Jahren findet im Bürgerhaus Gispersleben in loser Reihenfolge die Vortragsreihe "Gispi reist um die Welt" statt. Hier wird über Reisen in die verschiedensten Teile der Erdballs berichtet.

Statt Ruine sensibel restauriertes Gebäude

Das Gerüst ist weg mitsamt den Planen, die das Umfeld vor Baustaub schützten. Der Blick ist frei auf eine bemerkenswert schöne Fassade: Das Amtmann-Kästner-Haus erstrahlt in neuem Glanz.

Wie Bonbons kreiert werden - zuckersüße Show

Im Thüringen-Park kann man am kommenden Freitag und Samstag (28. und 29. Oktober) jeweils  in der zeit von 11 bis 18 Uhr erleben, wie Bonbons hergestellt werden – bei einer gleichermaßen informativen wie amüsanten Candyshow der Bonbonmanufaktur CiuCiu.  Besucher können live sehen wie Bonbons und Lollis hergestellt werden.

Heute ist Löwen-Geburtstag

Heute ist 14.30 Uhr Schaufütterung im Löwenhaus des Zooparks. Löwin Bastet hat Geburtstag. Sieben Jahre wird sie heute und anstatt des sonst freitäglichen Fastentages wird Kaninchen serviert. Tierpflegerin Stefanie Skudlarek steht zur Beantwortung der Besucherfragen bereit.

Energieeinsparungen in Hallenbädern unerlässlich

Die Sparmaßnahmen, mit denen die SWE Bäder GmbH die enormen finanziellen Belastungen durch die Energiekrise mindern will, zeigen erste Wirkung. Seit Juli konnten bis jetzt 103,13 MWh Strom und 296,19 MWh Fernwärme eingespart werden.

Alt und Neu in bester Weise verbunden

Der altehrwürdige Kiliani-Park in Gispersleben ist in den vergangenen Jahren sensibel neu gestaltet und um die Fläche des ehemaligen Heizkraftwerkes erweitert worden. Vieles ist entstanden, was zum einen dem Schutz der Natur, zum anderen der Attraktivität des Parks für seiner Besucher zugute kommt. Fische stürzen nicht mehr aus großer Höhe durch das (längst abgetragene) Wehr und riskieren damit ihr Leben auf der Suche nach geeigneten Laichplätzen, sondern sie überwinden den Höhenunterschied der Gera jetzt – ganz nach individuellem Befinden – durch eine sog. Sohlgleite gefahrlos schwimmend.

Vollsperrung Straße der Nationen

Ab morgen wird die Straße der Nationen zwischen Mittelhäuser Straße und August-Röbling-Straße voll gesperrt. Voraussichtlich bis zum 25. Oktober finden dort Gewährleistungsarbeiten an der Brücke statt. Im Zuge der Baumaßnahme erneuert das Tiefbau- und Verkehrsamt Teile des Asphaltbelages im Brückenbereich.

Buntes Herbstferien-Programm im Thüringer Zoopark Erfurt

Vom 17. bis 28. Oktober lockt der Thüringer Zoopark täglich alle Ferienkinder in den Zoo! Das vielfältige Herbstferien-Programm macht den Zoobesuch in den kommenden zwei Wochen zu einem bunten Erlebnis:

Erfahrt bei einer öffentlichen Führung wie die neue Erdmännchen-Königin heißt und ob evtl. bald Nachwuchs zu erwarten ist. Treffpunkt ist 10 Uhr vor dem Löwenhaus. Das Zooschulpädagogen-Team wird bei der einstündigen kostenlosen Führung jede Kinderfrage beantworten – Verabschiedung ist auf dem Plateau-Spielplatz. Dort können dann nach Herzenslust Kastanien und bunte Blätter für diverse Bastelstunden im Kinderzimmer gesammelt werden.

Apfel-Pudding-Kuchen

Sie bäckt leidenschaftlich gern – und gut. Unsere Leserin Frau Vogt sammelt und testet seit vielen Jahren unzählige Backrezepte. Aus ihrer umfangreichen Rezeptsammlung erhalten wir jetzt regelmäßig Backempfehlungen. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Früchte: 500g Äpfel

Mürbeteig: 300g Mehl, 125g Zucker, ½ Backpulver, 1 Pr Salz, ½ TlLZimt, 3 EL braunen Zucker, 2 EL Zitronensaft, 125g Butter, 1 Ei 

Betrifft uns alle

Die Stadt hat ein Online-Informationsportal eingerichtet, auf dem man sich über vielfältige Möglichkeiten zur Energieeinsparung informieren kann, zudem Hinweise zu Informations- und Beratungsstellen in unserer Stadt. Unter Informations-Portal ist es auf der Stadtseite zu finden.

Neuentdeckung Luftbad 

Seit dem Wochenende gibt es eine neue Adresse in unserem Stadtteil, wo man in toller Umgebung sitzen, Kaffee trinken, Kuchen und Torte verzehren kann und natürlich die ganze Bandbreite an Getränken vorfindet. Und das ist vorerst nur der erste Schritt, den der Betreiber der Gaststätte „Luftbad“ auf dem Areal des ehemaligen Garnisonslazaretts zwischen Nordhäuser Straße und Nordpark gegangen ist. Um sein Konzept vollständig zur Umsetzung bringen zu können, bedarf es noch einiger Einbauten, zeigt und erklärt uns Gastronom Denis Baumgart. Schiebewände werden die Räume dann segmentieren und unterschiedlichen Gästezahlen Rechnung tragen. 

Damals – Der Moskauer Platz

Durch die Zeit zurückgereist, lassen wir den Blick schweifen. Das Kultur- und Freizeitzentrum Moskauer Platz ist im Bau und die Kaufhalle ist schon eröffnet. Hinter dem Kultur- und Freizeitzentrum sind noch Felder zu sehen. An dieser Stelle befindet sich heute der Thüringen-Park.  

Straßenbahnausfälle wegen hohen Krankenstandes

Aufgrund des anhaltend hohen Krankenstandes kommt es ab Montag bis voraussichtlich zum 31. Oktober zu Einschränkungen im Fahrplanangebot der Straßenbahnen, teilt die EVAG mit.

Schneller Nutellakuchen  

Sie bäckt leidenschaftlich gern – und gut. Unsere Leserin Frau Vogt sammelt und testet seit vielen Jahren unzählige Backrezepte. Aus ihrer umfangreichen Rezeptsammlung erhalten wir jetzt regelmäßig Backempfehlungen. Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

Interessant und wissenswert – Tafeln informieren

Die Bundesgartenschau hat unseren Stadtteil an vielen Stellen attraktiver gemacht. Von der neu gestalteten Geraaue mit ihren nun vielfältigen Möglichkeiten für Freizeit und Erholung profitieren wir alle.

Neuer Gehweg und Verkehrsinsel in der Mainzer Straße

Ab kommenden Montag, 10. Oktober, wird in der Mainzer Straße ein neuer, 2,5 Meter breiter Gehweg gebaut. Er schließt an den bereits bestehenden Fußweg an und führt weiter bis zur Grundstückszufahrt Mainzer Straße 22.

Ich seh’ den Sternenhimmel …

… sang Hubert Kah schon 1982 und landete damit einen Riesenerfolg. Das lag sicher nicht nur am Text, der wohl mit einem Augenzwinkern zu interpretieren ist, sondern auch an der fröhlich arrangierten Rhythmik des Songs. Solche Fröhlichkeit vermisst man mitunter in Zeiten, in denen eine schlechte Nachricht von der nächsten abgelöst wird.

Neuer alter Lauf

Die im Zuge der Bundesgartenschau neu gestaltete Geraaue und die Sportanlagen in der Essener Straße bieten exzellente Bedingungen für ein Laufevent. Unter der Regie des SSV Nord fand am 25. September der ‚WBG Zukunft Gera Aue Lauf‘ statt. In seiner aktuellen Variante erlebte er die zweite Auflage. Doch kann er auf eine Tradition verweisen, die in die 1970er und 80er Jahre zurückreicht – damals als Geratallauf. Schon damals erfreute er sich nach Angaben des Veranstalters großer Beliebtheit bei den Erfurter und der Laufenthusiasten befreundeter Partnerstädte.

Morgen kurzzeitige Einschränkungen im Stadtbahnverkehr 

Aufgrund von Fahrleitungsarbeiten im Bereich des Gleisdreiecks Warschauer Straße kommt es morgen, Mittwoch 28. September von 8:30 Uhr bis 13 Uhr zu einem kurzzeitigen Umleitungsverkehr der Stadtbahn-Linien 1 und 3.

Am Wochenende vor dem Feiertag startet die Shopping Week

Vom 30. September an bis zum 8. Oktober ist Shopping Week im Thüringen-Park. Kunden mit der Glamour Shopping-Card können sich auf großartige Angebote und Rabatte in den teilnehmenden Shops freuen.

 

Blick hinter die Kulissen

Morgen und am Sonntag (24. und 25. September) finden wieder die Erfurter Zootage statt. Besucher erhalten einen exklusiven Einblick in die Arbeitswelt der Tierpfleger und erfahren viel Wissenswertes.

Neue Trinkwasser- und Gasrohrleitungen

Ab heute bis voraussichtlich 23. Dezember dieses Jahres werden Bauarbeiten zur Verlegung einer neuen Trinkwasser- und Gasrohrleitung in der Straße ‚Auf der Stiede‘ von Ecke Österbergstraße bis kurz vor dem Autobahndamm bzw. Parkplatzbereich des Kleingartenvereins ‚Dahlie‘ durchgeführt. An der Ortsausfahrt Mittelhausen in Richtung Stotternheim wird zudem eine Gasdruckregelanlage errichtet.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.