Wieder da – Bronzeskulpturen haben würdigen Platz

Die restaurierten Bronzeskulpturen wurden gestern am Berliner Platz auf die neuen Fundamente in den ebenfalls neuen Hochbeeten positioniert. Nach monatelanger aufwändiger Restaurierung haben sie wieder einen würdigen Platz gefunden. Den Blicken der Besucher allerdings bleiben Sie noch für einige Zeit verborgen, denn zum Schutz vor Baustaub wurden sie von den Restauratoren noch mit einer schützenden Hülle versehen. Unsere Bilder gewähren aber einen ersten Blick auf die Kunstwerke.

Karlsbrücke für Fußgänger und Radfahrer freigegeben – mit Einschränkungen

Im Zuge der Baumaßnahmen in der Karlstraße (wohnblog berichtete) konnten Fußgänger und Radfahrer bisher eine Behelfsbrücke am Nettelbeckufer nutzen, um die Gera zu überqueren. Diese Brücke ist seit einigen Tagen gesperrt, respektive schon abgebaut, denn sie zieht in die Riethstraße um, teilt die Stadtverwaltung mit. Dort findet sie Einsatz beim Neubau der seit vielen Jahren nur auf einer Fahrspur in der Mitte befahrbaren Brücke in der Riethstraße.

Druckschwankungen und Eintrübungen des Trinkwassers möglich

Um die Qualität der Trinkwasserversorgung gewährleisten zu können, sind dringend kurzfristige Arbeiten am Wasserversorgungsnetz notwendig, teilt die ThüWa ThüringenWasser GmbH mit. Aufgrund dieser Arbeiten kann es am 16. und 17. Juli im Rieth, in llversgehofen, am Johannesplatz und in der Johannesvorstadt zu Beeinträchtigungen des Trinkwassers sowie zu Druckschwankungen kommen. Im o.g. Zeitraum und an den Folgetagen können bräunliche bis gelbliche Trübungen des Trinkwassers sowie Lufteinschlüsse auftreten. Diese sind gesundheitlich unbedenklich.

Baum muss gefällt werden trotz Verbotszeit für Baumfällungen

An der Schule in der Karlstraße muss kurzfristig eine mächtige Pappel gefällt werden, teilt die Stadtverwaltung mit. Diese Pyramidenpappel bildet seit einiger Zeit starkes Totholz. Ganze Kronenteile sind bereits abgestorben. Der Baum ist nun bruchgefährdet.

Von der Trockenheit strapaziert, aber mit neuen landwirtschaftlichen Konzepten

An unserer nördlichen Stadtgrenze breiten sich fruchtbaren Böden aus. Die Ernte hat begonnen, doch auch in diesem Jahr haben die Landwirte mit widrigen Witterungsbedingungen zu kämpfen. Die extreme Hitze der letzten Wochen, gepaart mit anhaltender Trockenheit hat das Korn auf den Feldern innerhalb kürzester Zeit reifen lassen. Wenige Tage reichten der Sonne aus, um es goldgelb zu färben. Was in der Landschaft sehr schön aussieht, bereitet allerdings Norbert Rabe, Prokurist der Agrargesellschaft Elxleben, einige Sorgen. Denn ob das Korn gut gereift oder nur notreif ist, wird die jetzt begonnene Ernte erst zeigen. Seit vergangener Woche rollen die Mähdrescher wieder. Die Wintergerste ist eingefahren, dann kommt der Weizen dran, Haupteinnahmequelle der Elxlebener Agrargesellschaft.

500 qm großes Gemälde auf Sporthallenfassade

Der Erfurter Künstler Nikolaus Kriese hat sein Werk an der Turnhalle in der Lobensteiner Straße 50 vollendet. 500 Quadratmeter Wandfläche leuchten in kräftigen Farben und stellen 20 Sportarten dar. Kriese war mit zwei Kollegen am Werk.

Simon und Nino bei der Arbeit

Graffiti-Workshop soll Grüncontainer aufpeppen

Einen Graffiti-Grüncontainer-Workshop für 14 Kinder und Jugendliche bietet die Erfurter Volkshochschule vom 15. bis 19. Juli auf dem Gelände der Stadtwerke Erfurt, Stadtwirtschaft GmbH, in der Apoldaer Straße 2 an.

Manege frei! Kinder können sich als Clowns oder Artisten versuchen

Von heute an bis zum Samstag,13. Juli findet im Thüringen-Park jeweils von 11 bis 18 Uhr wieder ein Kinder-Mitmach-Zirkus statt. Dabei können die Kinder bei der Aufführung kostümiert in die Rollen der Tiere schlüpfen und das Zirkusprogramm mitgestalten. Auch als Seiltänzer und Zauberkünstler dürfen sie ihr Geschick unter Beweis stellen. Und zwischendurch erfreut Clown Charlie mit seinen Späßen Kinder und Erwachsene.

Foto: Dr. Sascha Döll, Amtsleiter Garten- und Friedhofsamt Foto: © Stadtverwaltung Erfurt / V. Gürtler

Parkanlage im Erfurter Norden für gutes Klima und hohen Erholungswert

Insgesamt werden rund 140 Millionen Euro im Rahmen der Bundesgartenschau investiert. Der Löwenanteil davon kommt vom Bund. Viele Maßnahmen werden bis zu 90 Prozent gefördert. Davon profitieren der Egapark, der Petersberg und ganz besonders der Erfurter Norden, die Geraaue. Ein 50-Hektar großer Landschaftspark entsteht dort, diverse Brücken und Straßen werden neu gebaut, Spielplätze und Sportanlagen u.a.m. wird es künftig dort geben. Das alles sei ein riesiges Geschenk für die Stadt, meint Dr. Sascha Döll, der Leiter des Garten- und Friedhofsamtes, im Interview mit Erfurts Stadtsprecher Daniel Baumbach.

Bei der EVAG jetzt bargeldlos bezahlen

Bei der EVAG kann man ab sofort auch niedrige Beträge digital bezahlen. Nach dem Ticketing über die EVAG-App bauen die Verkehrsbetriebe nun auch die bargeldlosen Bezahlmethoden an den Automaten und im EVAG-Mobilitätszentrum am Anger aus.

Übermorgen ist Tag der offenen Tür

An diesem Samstag lädt die Freiwillige Feuerwehr Ilversgehofen zu ihrem traditionellen Tag der offenen Tür ein.

Ferienstart: Freier Eintritt für Einsen auf dem Zeugnis und Eis für die Kleinen

Am kommenden Freitag, 5. Juli, belohnt der Zoopark alle Schülerinnen und Schüler bis einschließlich 18 Jahre, die mindestens zwei Einsen auf ihrem aktuellen Zeugnis vorweisen können, mit freiem Eintritt. Diese Sonderaktion gilt nur an diesem Tag in der Zeit von 11:00 bis 16:00 Uhr. Das Zeugnis ist an der Kasse vorzuzeigen.

Brunnen und Baumroste in Arbeit

Berliner Platz. Der Brunnen am ‚Eingang’ zum Berliner Platz wird derzeit komplett neu gebaut. Während die Skulpturen, die Schwimmerinnen, gerade in einer hochspezialisierten Werkstatt überarbeitet werden, wurde der alte Brunnen komplett abgebrochen und neu gebaut. Die erforderlichen Rohrleitungen sind verlegt, Einfassungen und Plattenbelag sind hergestellt. Die Brunnenkammer, in der künftig die Technik untergebracht sein wird, wird im August eingesetzt. Ist der Brunnen fertig gestellt, werden auch die Skulpturen positioniert. Der Brunnen wird ein Wasserspiel sein, das begehbar ist ähnlich der Anlage vor dem neuen Schauspielhaus.

Aktuelles zur Baustelle Karlstraße

Es ist eine gewaltige Baustelle, um das unterirdische Regenüberlaufbecken in der Karlstraße zu erstellen. Bereits 2017 startete das Bauvorhaben, bei dem zunächst auf 38 Metern Länge, 40 Metern Breite und sechs Metern Tiefe rund 10.000 Kubikmeter Erde ausgehoben worden waren. Das alles auf dem Schulhof der Gemeinschaftsschule am Nordpark, der das technische Bauwerk dann auch wieder bedecken wird. 2.600 Kubikmeter Schmutz- und Regenwasser beträgt das Fassungsvermögen des Beckens. Im Falle von Starkregen wird das Wasser mechanisch vorgereinigt. Eine direkte Einleitung von Schmutzwasser in die Gera wie bisher wird es dann nicht mehr geben.

Schwimmhalle Johannesplatz am Wochenende geschlossen

Piratenparty im Strandbad Stotternheim

Aufgrund der Großwetterlage ist auch am Wochenende wieder mit vielen Besuchern in den vier Freibädern der Stadt zu rechnen. Hingegen werden die Schwimmhallen kaum besucht. Um das Personal der stark frequentierten Freibäder zu stärken, bleibt die Schwimmhalle am Johannesplatz am kommenden Wochenende, 29. und 30. Juni 2019, geschlossen. 


Löwenbabies im Außengehege unterwegs

Vor rund zwei Monaten hat Löwin Bastet zwei Junge zur Welt gebracht. Jetzt dürfen Makuti und Latika – so die Namen des Nachwuchses – die Außenanlagen erkunden.

Sommerfest für Zwei- und Vierbeiner

Bester Freund zur aktiven Betätigung im Freien, geliebtes Familienmitglied, Kuschelpartner – Haustiere bereichern unser Leben in vielen Punkten. Manche Vierbeiner sind noch auf der Suche nach einem liebevollen Zuhause. Eine gute Gelegenheit zum Kennenlernen des potentiellen Tierbesitzers und des künftigen Haustieres ist das Sommerfest im Tierheim. Dazu sind alle, denen Tiere am Herzen liegen, am kommenden Samstag, 29. Juni ab 10 Uhr in das Tierheim am Lutherstein eingeladen.

Zwerg Erno – Maskottchen der WBG Zukunft und ‚Botschafter‘ für den Erfurter Norden war beliebtes Selfie-Motiv.

Sommer, Sonne und eine Zeitreise

Tausende zog es am Sonntag zum nunmehr 13. Genossenschaftsfest auf die ega. Längst ist das Event aus dem Veranstaltungskalender nicht mehr weg zudenken und entsprechend groß ist die Resonanz. Die drei großen Erfurter Genossenschaften luden ihre Mitglieder und alle Interessierten ein.

Morgen nächste Entdeckertour

Seit vielen Jahren gehören die Entdeckertouren durch den Erfurter Norden zu den Aktivitäten der ‚Initiative Geraaue‘. Sie erfreuen sich großer Beliebtheit und immer mehr Interessierte nehmen teil. Die Touren werden jeweils von kompetenten Leuten geführt, die mit der Thematik bestens vertraut sind.

Auch wenn wir im Erfurter Norden zu Hause sind, auch wenn wir uns bestens auskennen – wenn wir mit offenen Augen (gestern mit unserer Kamera) unseren Stadtteil durchstreifen, entdecken wir immer wieder Neues, Sehenswertes, sich Veränderndes. Hier ein paar Eindrücke, die wir entlang des Geraufers gewonnen haben.

Wir wünschen ein schönes Wochenende und gutes Wetter zum Spazieren gehen und Entdecken!
Wir melden uns am Montag wieder.

Kita ‚Kinderland am Zoo‘ wird 40 und lädt zum großen Familienfest

Am kommenden Samstag wird zu einem großen Familienfest in die Kita am Jakob-Kaiser-Ring 56 eingeladen. Von 11 bis 15 Uhr wartet auf alle kleinen und großen Gäste unter dem Motto ‚Früher und Heute‘ ein buntes Programm mit vielen Überraschungen.

Umleitung Bus-Linie 36 wegen Bauarbeiten

Wegen Bauarbeiten am Bahnübergang Salinenstraße kommt es in der Zeit von heute an bis zum 29. Juni zu einer Umleitung der Bus-Linie 36. Die Haltestellen Saline und Hugo-John-Straße werden ersatzlos aufgehoben. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.evag-erfurt.de, an den Haltestellen und in der EVAG App.

Autor: B. Köhler   Foto: S. Forberg

Go to top