So viel Interessantes …

Eingeschränkter Badebetrieb

Die Schwimmhalle am Johannesplatz bleibt morgen und am Sonntag wegen des hohen Krankenstandes für den öffentlichen Betrieb geschlossen. Geplante Schwimmkurse finden aber regulär statt.

Brückenbau

Bau der Brücke zur Überfahrt der Straßenbahn über die Gleisanlagen am Nordbahnhof.

Wer weiß in welchem Jahr das Foto entstanden ist?

Spezialfütterung und Tierpflegersprechstunde

Vor zehn Jahren wurde der Lemurenwald im Zoo eröffnet. Das frei durch die Besucher begehbare Außengelände ermöglicht ein sehr unmittelbares Beobachten der wendigen Äffchen. Anlässlich des Aus Anlass des 10. Geburtstages bietet der Zoo nun bei schönem Wetter eine Spezialfütterung einschließlich einer Tierpflegersprechstunde an – am 1. und 2. April jeweils um 14 Uhr. Hier können Interessierte Fragen stellen und Wissenswertes über die Lemuren erfahren. Zudem werden die Affen täglich 12 Uhr an der Scheibe des Affenbereichs gefüttert.

 

Neuauflage des Stadtteilfestes geplant

Das Stadtteilfest am Moskauer Platz hatte bereits eine lange Tradition, musste aber in den beiden vergangenen Jahren wegen der Pandemie ausfallen. Jetzt wollen die Initiatoren um Ortsteilbürgermeister Torsten Haß eine Neuauflage wagen. Am 25. Juni zwischen 14 und 17 Uhr soll den Bewohnern und ihren Gästen ein buntes Treiben direkt vor der Haustür offeriert werden. 

Stahlbrücke liegt parat

Die Bauarbeiten für die „Zwillingsbrücken“ über den Marbach kommen voran. Bei der ersten der beiden Fussgängerbrücken über den Marbach liegt der Brückenüberbau aus Stahl bereits parat und wartet darauf, eingehoben zu werden. 

Autor und Fotos: B.Köhler

Einzug in knapp einem Jahr

Knapp ein Jahr noch müssen sich die Gisperslebener gedulden, bis das neue Gebäude der Kindertagesstätte ‚Bussibären‘ in der Waltersweidener Straße in Gispersleben für rund 80 Knirpse bezugsfertig ist. Beim Richtfest am Mittwoch wurde der Termin des Einzuges auf das 1. Quartal 2023 bekannt gegeben und damit noch einmal um einige Monate nach hinten verschoben.

Tierhäuser ab sofort dauerhaft geöffnet

Ende vergangener Woche hatte der Zoopark mitgeteilt, dass die Tierhäuser am Wochenende geöffnet werden. Nun soll dies dauerhaft möglich sein. Der Erfurter Pandemiestab hat folgende Regelung getroffen: Die Tierhäuser können ohne weitergehende Einschränkungen und Kontrollen geöffnet werden. „Das Zoopark-Team und die Tiere freuen sich über diese Entscheidung.“, heißt es aus dem Zoo. 

3G entfällt, Maske weiter Pflicht, Rabatte locken

Fahrgäste der EVAG müssen ab sofort keinen 3G-Nachweis mehr erbringen. Hintergrund ist das Inkrafttreten des neuen Infektionsschutzgesetzes in Thüringen.

 

Der Berliner Platz

Auf unserem ersten Foto sieht man die Südseite des Platzes in den 80er Jahren.

Tierhäuser geöffnet

Unter Einhaltung der 3G-Regeln werden am Wochenende die Tierhäuser geöffnet: Bis 17 Uhr haben Besucher die Möglichkeit, die Tiere in der Löwensavanne, im alten und neuen Elefantenhaus zu betrachten. Interessantes gibt es zu entdecken: Die Löwen haben eine neue Nachbarin, denn Löffelhündin Mali bewohnt ab sofort mit ihrem Weggefährten Maputo das Gehege. Direkt gegenüber gab es dreifachen Nachwuchs bei den Borstenhörnchen. Im alten Elefantenhaus sind alle Amphibien, Echsen und Schlangen aus der Winterstarre erwacht. 

Schlaglöcher & Co. gesucht

In unserem Stadtteil wurde der Geraradwanderweg im Zuge der BUGA-Maßnahmen barrierefrei ausgebaut. Dieser Bereich ist – wie der gesamte Geraradwanderweg – Teil des sog. Thüringer Radnetzes und er schließt damit natürlich an verschiedene andere Radwege an. 

Tierbabys im Zoo

Das schöne Wetter am vergangenen Wochenende lockte die ersten Tierbabys des Jahres hervor. In der Löwensavanne sind drei kleine Borstenhörnchen entdeckt worden. „Sie haben neugierig aus ihrem Loch geschaut. Wir haben schon damit gerechnet. Aber wann die Kleinen sich zeigen, hängt stark vom Wetter ab.“, berichtet Tierpflegerin Sabine Fuß. Sie schätzt das Alter auf fünf Wochen. 

Keine Ersatzhaltestelle möglich

Die Haltestelle Salinenstraße Richtung Zoopark wird derzeit barrierefrei ausgebaut. Die Baumaßnahme dauert bis 22. April. 

Zum Schutz der Tiere – Krötenwanderung beachten

Bei milden Temperaturen und Feuchtigkeit gehen sie auf Wanderschaft: Tausende Kröten, Teichmolche und die noch selteneren und geschützten Kammmolche sind unterwegs zu ihren Laichplätzen in kleinen Tümpeln und Teichen. Viele Wanderrouten der Tiere sind jedoch durch Straßen unterbrochen – auch im Erfurter Norden. Kröten und Molche stehen dann vor unüberwindbaren Hindernissen und werden zu hunderten überfahren. Die sehr gefährdeten und besonders geschützten Tiere benötigen daher Hilfe.

Restaurierte Figuren und Verbinder mit attraktiven Glasfronten

Die Grundschule in Gispersleben wird grundhaft saniert. Nach mehr als 50 Jahren seit Errichtung des Gebäude ist es die erste umfassende Modernisierung. Zum einen geht es um die energetische Ertüchtigung: Neue Fenster, eine Wärmedämmfassade, ein Heizsystem mit  Wärmepumpe. Letzteres gab es so bislang noch nicht in Erfurt.

Zweite Fußgängerbrücke in Arbeit 

An der zweiten der beiden Brücken, über die künftig Fußgänger und Radfahrer den Marbach entlang der Straße der Nationen überqueren können, wird intensiv gearbeitet. Die Fundamente und Widerlager sind gebaut, in den letzten Tagen wurde an der Brücke in Höhe der Bukarester Straße Erde angefüllt und verdichtet – wie unsere Fotos zeigen. 

 

Umweltbeigeordneter Andreas Horn und Oberbürgermeister Andreas Bausewein (von links) unterstützten beim Müllsammeln.

Rund 12 Kubikmeter Müll gesammelt

Rund 250 Menschen waren am Freitag am Frühjahrsputz an Flutgraben und Gera beteiligt. Zwischen Krämpferstraße und Nordbad befreiten sie Ufer und Gewässer von insgesamt 12 Kubikmeter Müll.

Perfekter Morgen 

Die Sonne scheint, der Himmel ist blau und die Vögel trällern, als wollten sie den Frühling herbeizwitschern. An einem perfekten (Arbeits-)Morgen verhalfen uns der Auenteich und die angrenzenden Areale zu mehr Optimismus und Freude nach all den Stürmen, mit denen das Wetter wochenlang nervte und bei all den Nachrichten, die man am liebsten nicht hören und sehen mag.

Hilfe für die Ukraine

Die evangelische Kirchengemeinde Gispersleben nimmt am Dienstag, 8. März, in der Zeit von 15 bis 17 Uhr Spenden zur Unterstützung der Menschen in der Ukraine entgegen.

Im Absprache mit dem ukrainischen Verein sammeln wir:

  • Verbandsmaterial
  • Decken
  • Warme Herrenunterwäsche

Helfen Sie mit!

 

Erfurt hilft

Die Ereignisse in der Ukraine erschüttern die Welt. Die Hilfsbereitschaft in Deutschland wächst mit jedem Tag, den der Krieg andauert. Die Stadt Erfurt hat unter www.erfurt.de/ukraine ein zentrales Portal eingerichtet, das Informationen zu lokalen Hilfsmöglichkeiten für Menschen aus und in der Ukraine bündelt.

Seite 5 von 7

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.