Bemerkenswerte Fassade aus den Achtzigern

    Das Ärztehaus am Moskauer Platz wird seit einiger Zeit saniert und zu einer sehr modernen medizinischen Einrichtung umgestaltet. Erste Praxisflächen wurden bereits ihrer Bestimmung übergeben.

    Keas: Neugierig und intelligent 

    Das Kea-Zuchtpaar im Zoo hat erneut erfolgreich gebrütet. Vier Küken tummeln sich in der Nisthöhle, sie schlüpften am 9., am 10. und 12. Februar. Die erfahrenen Elterntiere kümmern sich sehr gut um ihren Nachwuchs, der wohlauf und gut genährt ist, wie der Zoo mitteilt.

    Wieder Streik im Nahverkehr, auch Schülerverkehr betroffen

    Die Gewerkschaft ver.di ruft die Beschäftigten der kommunalen Nahverkehrsunternehmen in Thüringen vom 28. bis 29. Februar zu einem 48-stündigen Warnstreik auf.

    Gleisbauarbeiten am Roten Berg starten nächsten Montag

    Ab nächsten Montag, 4. März bis zum 15. März, finden Bauarbeiten im Bereich der Gleisanlagen im Gleisbogen Roter Berg zwischen den Haltestellen „August-Frölich-Straße“ und „Roter Berg“ statt. Das alte, stadteinwärtige Gleis, ist in die Jahre gekommen und muss erneuert werden.

    Eklairs mit Creme und Windbeutel

    Sie bäckt leidenschaftlich gern – und gut. Unsere Leserin Frau Vogt sammelt und testet seit vielen Jahren unzählige Backrezepte. Aus ihrer umfangreichen Rezeptsammlung erhalten wir jetzt regelmäßig Backempfehlungen. Viel Spass beim Ausprobieren!

    Wenn wir es machen, dann richtig!

    Mit Kindern Zeit verbringen, spielen, basteln, bei der Erledigung der Hausaufgaben unterstützen, gemeinsam kochen und essen – das sind nur einige der Aktivitäten, die die engagierten Mitarbeiter von Pixel Sozialwerk hier im Erfurter Norden anbieten. Unter professioneller pädagogischer Anleitung und mit viel Herzblut können Kinder hier schöne und inspirierende Nachmittage verbringen. Ausgestattet ist Pixel mit allem, was Kreativität, spielerisches Lernen und körperliche Bewegung fördert. In der Mittelhäuser Straße 76 – 79 und am Berliner Platz 6 finden Kinder kostenfreie Angebote, an jeweils vier Tagen in der Woche, immer von 15 bis 18 Uhr. Zudem gibt es die Möglichkeit, Spielplatzfeste zu nutzen, die von April bis Oktober im Stadtteil stattfinden oder auch an Ferienangeboten zu partizipieren.

    Auf den Spuren des Bibers

    Am Sonnabend, den 2. März ab 10 Uhr, führt das Umwelt- und Naturschutzamt einen Biberspaziergang für alle Naturinteressierten durch. Treffpunkt ist die sog. Entenbrücke über die Gera zwischen den Ortsteilen Rieth und Berliner Platz, südlich der Straße der Nationen.

    Die Erfurter S-Bahn – Riethschleuder

    Eine S-Bahn sollte es werden, die das Verkehrsnetz in Erfurt bereichert. Doch anders als in vielen anderen Städten, fuhren im Erfurter Norden Doppelstockzüge. Die Erfurter fanden auch schnell einen Spitznamen – die „Riethschleuder“.

    Nordhäuser Straße soll saniert und neu gestaltet werden

    In diesem Jahr startet die Vorbereitung für die Fahrbahnerneuerung der Nordhäuser Straße. Die ist unerlässlich, ziehen doch die zahlreichen Schäden im Straßenbelag u.a. ein Tempolimit von 40 km/h nach sich.

    Quark-Vanille-Bällchen

    Sie bäckt leidenschaftlich gern – und gut. Unsere Leserin Frau Vogt sammelt und testet seit vielen Jahren unzählige Backrezepte. Aus ihrer umfangreichen Rezeptsammlung erhalten wir jetzt regelmäßig Backempfehlungen. Viel Spass beim Ausprobieren!

    Schutz für den Gecko – Zootier des Jahres

    Da die Bestände vieler Geckoarten akut gefährdet sind und immer weiter abnehmen, sollen die Geckos nun ein Jahr lang im Rampenlicht stehen. Der Erfurter Zoo ist seit vielen Jahren fester Partner des Kimboza-Forest-Projektes zur Rettung des Himmelblauen Zwergtaggeckos.

    L(i)ebenswerter Roter Berg

    Der Rote Berg heißt so, weil es in tieferen Erdschichten Tonvorkommen gibt von roter bzw. rotbrauner Färbung. Das Wohngebiet Roter Berg aber ist vornehmlich grün –  in der warmen Jahreszeit. Weitläufige Rasenflächen, alter Baumbestand, Sträucher, Hecken und natürlich der Blick auf das Zoogelände mit seinem üppigen Grün.

    Silke Wuttke, Sprecherin des Vorstandes der WBG Zukunft, David Bretschneider, ebenfalls WBG Zukunft, Anna Reppel, Leiterin Pädagogische Arbeit Pixel Sozialwerk

    Zwei mal 500 Euro für gute Zwecke

    Anfang Februar wurden die Erlöse des Adventsmarkts am Auenteich, der vom Verein „Gemeinsam Zukunft erleben“ initiiert, organisiert und am 8. Dezember bereits zum zweiten Male durchgeführt wurde, überreicht.

    Edle Wolle gegen raue Witterung – erste Babys im Zoo 

    Erster Kaschmirziegennachwuchs im Zoopark Erfurt. Die Freude war groß, als die beiden Kaschmirziegen Nara und Sharina, die seit August 2022 im Zoopark Erfurt leben, kürzlich jeweils zwei gesunde weibliche Jungtiere zur Welt brachten. Mittlerweile sind die kleinen Zicklein so fit, dass sie stundenweise die Außenanlage erkunden.

    Tiramisu-Rührkuchen

    Sie bäckt leidenschaftlich gern – und gut. Unsere Leserin Frau Vogt sammelt und testet seit vielen Jahren unzählige Backrezepte. Aus ihrer umfangreichen Rezeptsammlung erhalten wir jetzt regelmäßig Backempfehlungen. Viel Spass beim Ausprobieren!

    Karneval mit Auswirkungen auf Straßenbahnen, Busse und Parkhäuser

    Aufgrund des Rathaussturms am Samstag, dem 10. Februar 2024, kommt es in der Zeit von voraussichtlich 10:30 Uhr bis 12:00 Uhr zu Einschränkungen im Erfurter Stadtbahnverkehr.

    Der Zoo zieht positive Bilanz 

    Der Zoo hat zum Jahreswechsel Inventur gemacht: 302.752 Besuche waren im vergangenen Jahr gezählt worden. 4.106 Kinder und Jugendliche nahmen die Angebote in der Zooschule an. Insgesamt wurden 219 Kurse des BNE-zertifizierten außerschulischen Lernortes gebucht. 202 Führungen durch die Zooanlagen wurden gebucht, darunter 94 Fachführungen.

    Sonne und Frost

    Zwischen einem teilweise frühlingshaften Beginn und auch einem milden Drittel gab der Januar ein zweiwöchiges Winterintermezzo mit Frostperioden, Schneefällen und einer markanten Grenzwetterlage, die mit gefährlicher Glätte einherging.

    Doppeldecker

    Sie bäckt leidenschaftlich gern – und gut. Unsere Leserin Frau Vogt sammelt und testet seit vielen Jahren unzählige Backrezepte. Aus ihrer umfangreichen Rezeptsammlung erhalten wir jetzt regelmäßig Backempfehlungen. Viel Spass beim Ausprobieren!

    Helga Hintz und alle Gäste waren sichtlich gerührt. 

    Schon immer zuerst an die anderen gedacht

    Kein Parkplatz war im Umfeld der Grundschule Gispersleben mehr zu bekommen. In der Turnhalle herrschte fröhliche Aufgeregtheit. Und als die Veranstaltung zu Ehren der Leiterin der Gispi-Akrobaten, Helga Hintz, begann, hielt es die Kinder kaum auf ihren Plätzen.

    Hängepartie: Mensa wartet weiter auf Fertigstellung

    Mehrfach haben wir berichtet, die Fertigstellung der Mensa – ein moderner, schöner Anbau an die Riethschule – stehe kurz bevor. Dies ist immer noch so, allerdings hat sich hier in den letzten Wochen und Monaten kaum etwas bewegt. 

    Superschnell und superschön 

    Es ist vollbracht. Innerhalb von nur 18 Monaten ist die Kindertagesstätte in der Helsinkier Straße geplant und errichtet worden. KoWo-Geschäftsführer Alexander Hilge lobt anlässlich der offiziellen Einweihungsfeier am heutigen Freitag das „superschnelle Vergabeverfahren, die schnelle Umsetzung des Projektes und die sehr offene und konstruktive Abstimmung mit dem Träger der Kita, der AWO".

    Ferienangebote der Volkshochschule

    Der Kurs "Schach in den Ferien" richtet sich an Kinder ab 7 Jahren. Er findet vom 12. bis 14. Februar, jeweils von 09:30 bis 11:45 Uhr in der Volkshochschule Erfurt, Schottenstraße 7, statt.
    In der "Kochwerkstatt“ vom 12. bis 15. Februar, täglich von 11:15 bis 13:30 Uhr, lernen Schülerinnen und Schüler ab 10 Jahre, von der Menüplanung, über den Einkauf und die Zubereitung eines vollwertigen Menüs mehr zum Thema der gesunden Ernährung in der Lehrküche der Volkshochschule.

    Melanie Schuchardt und Christopher Zobel, Pädagogen der Grundschule Gispersleben, übergeben den von den Kindern gebastelten Scheck über 500 Euro an das Tierheim

    500 Euro gespendet von Schulkindern

    Es gab verschiedene Optionen, unter denen die Kinder der Grundschule Gispersleben letztlich das Tierheim im Andreasried auswählten. Hierhin sollte das Geld fließen, das die Kinder, unterstützt von Pädagogen und Eltern in der Adventszeit erarbeiteten.

    Ski und Rodel gut im Erfurter Norden

    Heute gibt es (fast) frühlingshafte Temperaturen und wir sind froh darüber, dass wir das Wochenende genutzt haben, um den doch eher seltenen Winter-Bilderbuch-Anblick unseres Stadtteiles mit der Kamera festzuhalten. 

    Warnstreik bei den Erfurter Verkehrsbetrieben 

    Die Gewerkschaft ver.di hat für diesen Freitag, den 2. Februar, zu bundesweiten Warnstreiks im öffentlichen Nahverkehr aufgerufen.

    Analysiert und diskutiert – Vorzüge und Defizite des Erfurter Nordens

    Wie gut ist der Erfurter Norden vernetzt?

    Am vergangenen Donnerstag fand das erste Netztwerktreffen des Erfurter Nordens statt. Geladen hatte der Verein Mitmenschen e.V., und die Resonanz war stark. Ortsteilbürgermeister und -räte, Vertreter der Wohnungsbaugenossenschaften und der KoWo, Vertreter sozialer Einrichtungen und verschiedener Vereine waren der Einladung in das Foyer der Riethsporthalle gefolgt. 

    Bürgemeisterin Anita Pietsch bei ihrer Ansprache

    Prosperierender Ortsteil im Erfurter Norden

    Es ist die Zeit der Neujahrsempfänge. Über das abgelaufene Jahr wird Bilanz gezogen, Ausblicke auf Neues werden gewährt. In Gispersleben ist der Neujahrsempfang lange und gute Tradition. Der Einladung von Ortsteilbürgermeisterin Anita Pietsch und dem Ortsteilrat folgt man gern, und die Gäste sind zahlreich. Der Empfang avanciert jeweils zu einem Treffen von Bürgern, Vereinen, Institutionen, Wirtschaft und Politik, bei dem Kontakte geknüpft, gepflegt oder vertieft werden.

    Närrisches Treiben

    In wenigen Tagen steuert die aktuelle Karnevals- oder Faschingssaison auf ihren Höhepunkt zu. Fasching oder Karneval oder Fastnacht – ganz gleich, welcher vorwiegend regional geprägte Begriff Anwendung findet, er bezeichnet die Bräuche, mit denen die Zeit vor der vierzigtägigen Fastenzeit gefeiert wird. Die beginnt mit dem Aschermittwoch und dient der Vorbereitung auf das Osterfest.

    Reif oder Raureif? Hauptsache wunderschön!

    Sonntag Morgen. Sonne, Frost und Raureif. Wir nutzen das wunderbare Wetter für einen Nordpark-Ausflug. Unsere Kamera erfasst die glitzernden Eiskristalle auf Wiesen, an Bäumen und Sträuchern. 

    Aktueller Familienpass verfügbar

    Seit einer Woche gibt es den aktuellen Familienpass, mit kostenfreien und rabattierten Angeboten für Familien mit Kindern bis 17 Jahre. Neu auf den 275 Seiten in diesem Jahr ist, dass die Musikschule jetzt fester Bestandteil im Angebotskatalog des Familienpasses ist. Weitere neue Angebote sind unter anderem eine Einführung in den Billardsport und dessen Geschichte, Kinderstadtführungen, eine Schnupperstunde zum Waldbaden und eine Vogelführung im Park.

    Postkartenidylle Erfurt Nord

    Wir haben gestöbert und eine Postkarte mit sonnigen Bildern unseres Stadtteiles zutage gefördert. Und wir haben die hier abgebildeten Bereiche aktuell noch einmal fotografiert. In den 1980er Jahren war das Grün im Rieth und am Berliner Platz noch zurückhaltend, dafür gab es gepflegte Hochbeete und Schalen mit üppig blühenden Pflanzen. 

    Sieg der Liebe

    Im Dezember letzten Jahres, vor wenigen Wochen also, ist der Maler Erich Enge gestorben. Insbesondere mit seinem monumentalen Wandgemälde am Vilnius-Komplex „Sieg der Liebe über die Finsternis“ (1976) hat er das Straßenbild unseres Stadtteils mit geprägt. Verschiedene Szenen reihte der Künstler in seinem Bild aneinander, die durch eine besonders dynamische und unverwechselbare Linienführung verbunden sind.

    Zugefrorener Auenteich und glitzernde Eiskristalle

    Das Wetter schafft faszinierende Anblicke. So (hunde)kalt es in diesen Tagen auch ist, wir haben uns nicht davon abhalten lassen, unsere regelmäßigen Streifzüge durch den Erfurter Norden zu machen. Dabei waren wir am gestrigen Vormittag ziemlich allein: Kaum Spaziergänger, keine Jogger, manchmal Hundebesitzer, die sich und ihren Vierbeinern flauschige Mäntel übergezogen hatten. 

    Vieles neu – Jugendhaus kann wieder in Besitz genommen werden

    Das Jugendhaus Renne am Auenteich ist in die Kur genommen worden. Jetzt ist vieles neu und das Domizil kann von den Kindern und Jugendlichen nunmehr in Kürze wieder in Besitz genommen werden. Das Objekt wurde aufgewertet: In neue Elektrik, neuen Sanitärbereich, neue Heizung, neuen Bodenbelag, neue Türen und anderes mehr investierte die Stadt.

    Ganz nah dran an Meise, Amsel, Rotkehlchen, Kleiber und Eichelhäher

    Der Winter zeigt sich gerade von seiner knackig-kalten Seite. Klirrender Frost und eiskalter Wind lassen uns spüren, was manchmal schon vergessen schien, wenn die Winter zu mild waren. Der Frost tut dem Gartenboden ebenso gut wie den Feldern. Regendurchtränkt durch das Wetter der vergangenen Wochen, bilden sich jetzt die Eiskristalle, die es braucht, um die Erde im Frühjahr locker und aufnahmebereit für Saatgut zu machen.  

    Das Wetter 2023 im Überblick

    Das Jahr 2023 war in Deutschland das wärmste seit Messbeginn 1881. Alle Monate waren durchweg zu warm mit neuem Temperaturrekord im September. Das Temperaturmittel erreichte im Jahr 2023 erstmals 10,6 Grad °C und lag damit um 2,4 Grad über dem Wert der international gültigen Referenzperiode 1961 bis 1990 (8,2 °C). Mit über 20 Prozent mehr Niederschlag war 2023 das sechstnasseste Jahr seit Aufzeichnungsbeginn. Es fielen rund 958 Liter pro Quadratmeter Niederschlag, 20 Prozent mehr als in der Referenzperiode 1961 bis 1990 (789 l/ qm). Der November erwies sich sogar als zweitnassester seit 1881. Entlang der Alpen, im Schwarzwald und sogar im Bergischen Land fielen mehr als 2.000 l/qm. Hingegen blieb der Nordosten der Republik mit weit verbreiteten Mengen um 600 l/qm vergleichsweise „trocken“.

    Kunst im Park

    Das Areal des ehemaligen Garnisonslazaretts – ein kleiner Park vor dem Nordpark – avancierte zu einem Refugium für Erholungsuchende und auch für Künstler. Die Künstlerwerkstätten der Stadt haben im vergangenen Jahr in den restaurierten Gebäuden, ausgestattet für unterschiedliche Kunstgenres, ihr neues Domizil gefunden.

    Schnee am Berliner Platz

    Wir hatten in diesem Winter schon Schnee, wollen also nicht schmollen, dass die Weihnacht (wieder mal) nicht weiß war. Wer sich in Höhenlagen begeben hat, konnte Schnee und Frost erleben, allen anderen, uns eingeschlossen, brachte und bringt die funkelnde Festtagsbeleuchtung Trost in die ansonsten graue Tristesse.

    Keine weiße Weihnacht – ab übermorgen wieder mehr Tageslicht

    Jetzt ist die Zeit vieler traditioneller Rituale. Seit knapp vier Wochen stimmt uns der Advent auf die wichtigsten Festtage des Jahres ein. Die Straßen und Häuser sind illuminiert, in unseren Wohnungen glitzern Sterne und Lichter um die Wette. Auch in diesem Jahr lassen die Wetterprognosen keine weiße Weihnacht erwarten, was wohl niemanden daran hindern wird, die Festtagsbräuche mit Leben zu erfüllen – ganz traditionell oder in moderner Auslegung.

    Engagierte Eltern halten tolle Tradition am Leben

    Dank großartiger Sponsoren und tatkräftiger Unterstützer konnten Elternvertreter der Gemeinschaftsschule Am Roten Berg auch in diesem Jahr die längst zur schönen Tradition gewordene Weihnachtsüberraschung für die Kinder zelebrieren.

    Es strahlt und funkelt, glitzert und leuchtet

    Das Weihnachtshaus in der der Bahnhofstraße in Walschleben, wenige Kilometer von unserem Stadtteil entfernt, hat längst Kult-Status erlangt. Hunderttausende Lämpchen erhellen wieder Haus und Straße und wirken wie ein Magnet auf die unzähligen Besucher, die täglich hier vorbeischauen. Heller kann der Advent nicht strahlen.

    Foto: OB Andreas Bausewein übergab Kita-Leiterin Nora Witthauer den symbolischen Schlüssel. Mit dabei Erfurts Baubeigeordneter Matthias Bärwolff (l.), Ortsteilbürgermeisterin Anita Pietsch (2.v.l.) und Vertreter vom Trägerwerk Soziale Dienste in Thüringen e. V.

    Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

    Eine neue Kita und vielleicht ein Vereinshaus

    Die neu gebaute Kindertagesstätte in der Waltersweidenstraße in Gispersleben wurde bereits in den letzten Wochen von Kindern und Erzieherinnen in Besitz genommen. Am Mittwoch nun gab es eine kleine offizielle Einweihungsfeier, die das Ende eines langen Weges markiert. Entstanden ist ein wunderschönes Objekt (Details hier), das hervorragende Bedingungen für die Kinder bietet.

    Mild, trüb und nass – die November-Wetterdaten

    Überwiegend westliche Winde, zeitweilig auch in Sturmstärke wehend, brachten nicht nur milde, sondern auch sehr feuchte Luftmassen nach Deutschland. Mit der letzten Monatsdekade wurde dann der Winter eingeläutet. Fröste mit gebietsweisen Schneefällen bis ins Flachland standen fortan auf dem Programm. Währenddessen hielt sich die „Novembersonne“ mit Ausnahme des Südostens und Ostens der Republik auffällig im Hintergrund, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) nach ersten Auswertungen der Ergebnisse seiner rund 2 000 Messstationen mitteilte.

    Seite 3 von 4

      Wir benutzen Cookies

      Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.