Der Berliner Platz von oben als er noch neu war

Derzeit wird der Berliner Platz umfassend saniert. Das Foto von 1982 zeigt den Platz von oben als er neu gebaut war.

Morgen nächste Entdeckertour
Kiliani-Park ist Startpunkt

Seit vielen Jahren gehören die Entdeckertouren durch den Erfurter Norden zu den Aktivitäten der ‚Initiative Geraaue‘. Sie erfreuen sich großer Beliebtheit und immer mehr Interessierte nehmen teil. Die Touren werden jeweils von kompetenten Leuten geführt, die mit der Thematik bestens vertraut sind.

Strandbad Stotternheim öffnet eine Woche später

Eigentlich sollte das Strandbad Stotternheim die Saison bereits gestern eröffnen, der Termin aber wurde um eine Woche verschoben. Grund dafür ist das Wetter, das mit Regenschauern, Sturm und kühlen Temperaturen nicht ins Freibad lockt. Ab 18. Mai aber gehört das Strandbad wieder zu den festen Größen in Sachen Freizeitgestaltung.

Sonntag Sportbecken im Nordbad nur eingeschränkt nutzbar

Am Sonntag, dem 12. Mai, findet im Nordbad von 8 bis 15 Uhr ein Wasserballturnier zur Ostdeutschen Meisterschaft der Altersklasse U 16 statt. In diesem Zeitraum kann das Sportbecken für öffentliches Schwimmen nicht genutzt werden.

Amtsleiter Alexander Reintjes, Vorstandssprecherin Silke Wuttke und Beigeordneter Alexander Hilge im Schulterschluss für die nachhaltige Gestaltung des Erfurter Nordens

‚Initiative Geraaue‘ für nachhaltig wirkende Maßnahmen
Nächste Entdeckertour am Dienstag

Viele Interessierte waren der Einladung der ‚Initiative Geraaue‘ gefolgt, um sich über die geplanten und teils schon umgesetzten Maßnahmen zur nachhaltigen Neugestaltung des Erfurter Nordens zu informieren. So waren der Beigeordnete der Stadt Erfurt, Alexander Hilge, der Amtsleiter des Tiefbau- und Verkehrsamtes Alexander Reintjes, der Amtsleiter des Garten- und Friedhofsamtes Dr. Sascha Döll gekommen und führten interessante Gespräche mit vielen der Gäste.

Baustellenrundgänge Berliner Platz und der Baustelle des Marbaches

Am Samstag ist ‚Tag der Städtebauförderung‘. Bereits zum fünften Mal wird dieser Tag bundesweit genutzt, um interessante Projekte und Aktivitäten, die mit der Entwicklung urbaner Lebensräume im Zusammenhang stehen, zu präsentieren. So werden die Bürger informiert und eingeladen, sich in die Stadtentwicklung mit einzubringen.

Interessierte Frauen herzlich willkommen

Der Frauenstammtisch Gispersleben, vor über zwei Jahren von Bürgermeisterin Anita Pietsch ins Leben gerufen, erfreut sich regen Zuspruchs. Interessante Treffen zu unterschiedlichsten Themen prägen die Zusammenkünfte, die allen Gisperslebenerinnen offen stehen. Am morgigen Donnerstag, 9. Mai, findet im Bürgerhaus um 18:30 Uhr der nächste Stammtisch statt.

Jetzt Saisonauftakt auf der Radrennbahn

An diesem Freitag, 10. Mai, startet mit der ‚NOVASIB Stehernacht’ die Saison auf der Radrennbahn Andreasried. Besonders Lokalmatador und amtierender Europameister Franz Schiewer freut sich mit seinem Schrittmacher Gerd Gessler auf das heimische Publikum. Mit dabei sind auch die EM-Bronze-Gewinner Daniel Harnisch mit seinem Schrittmacher Peter Bäuerlein und die deutschen Vizemeister Schweizer/Dippel.

Mittagessen zu günstigem Preis

Jeden Dienstag gibt es im Stadtteiltreff Berolina von 12 Uhr bis 13:30 Uhr frisch zubereitete Suppen zu einem günstigen Preis. Das ist für viele Gäste Anlass, einmal nicht selbst zu kochen oder allein zu Hause zu essen und ist zudem eine gute Gelegenheit, mit anderen ins Gespräch zu kommen.

Der Zoo wird bunt: Am Sonntag ist Zooparkfest

Unter dem Motto „Der Zoo wird bunt“ findet am 5. Mai, von 10 bis 21 Uhr, ein großes Familienfest im Thüringer Zoopark Erfurt statt. Auf der Festwiese und im Zoo verteilt, sorgt ein umfangreiches Programm für Spaß bei Jung und Alt.

Blumen-Kunst-Wettbewerb zum „Tag der Städtebauförderung“

Am Samstag, dem 11. Mai ab 11 Uhr finden am Berliner Platz verschiedene Baustellenführungen und eine Kreativwerkstatt für Kinder anlässlich des Tages der Städtebauförderung statt.

Mehr Natur – jetzt wird's wieder grün

Entlang des Mühlgrabens in Gispersleben waren die Ufer abgeflacht und naturnäher modelliert worden. Dadurch notwendige Baumfällungen wurden vor wenigen Wochen durch Neuanpflanzungen gemildert. Allmählich wird erkennbar, wie sich die Geraaue neu präsentiert. Jetzt zeigen sich Ufer und angrenzende Flächen in erstem, zarten Grün.

Löwin auf dem Weg der Besserung

Löwin Bastet aus dem Erfurter Zoo hat am Karfreitag Junge bekommen, wir berichteten letzte Woche darüber. Ihr Zustand war nach der Geburt allerdings kritisch, weil eines der drei Jungen im Mutterleib verstorben war und die Löwin eine Sepsis bekam.

Nächste Woche ist ‚Anbaden' im Nordbad

Nächste Woche öffnet das Nordbad seine Pforten für die neue Badesaison. Eine Woche später, ab 11. Mai, zieht das Strandbad Stotternheim nach, auch die Freibäder Möbisburg und Dreibrunnenbad.

Gravierende Veränderungen in Zahlen und Fakten

Das Gelände um das ehemalige Wehr Teichmannshof hat sich tiefgreifend verändert. Das Wasser der Gera fließt jetzt – gebremst und geleitet durch riesige Natursteinquader – langsamer statt aus großer Höhe am Wehr herabzustürzen. Das tut den Fischen gut, die den Höhenunterschied im Flussbett jetzt unbeschadet überwinden können. Der Fluss ist jetzt fast doppelt so breit wie vorher (rund 60 Meter), die Ufer sind flacher und damit auch zugänglich. Für Spaziergänger, Wanderer, Jogger und alle anderen Freiluftenthusiasten entstand hier eine Parklandschaft, die einen hohen Freizeitwert hat.

Der Marbach wird wieder zutage befördert

Dass der Name ‚Marbach‘ nicht nur einen Ortsteil, sondern auch einen Bach bezeichnet, ist für lange Zeit vielen nicht präsent gewesen. Kein Wunder, denn auch der Marbach selbst war nicht präsent. Das kleine Gewässer war, zumindest teilweise, in Betonröhren gezwängt unter die Erde verbracht worden, um Straßen und Schienentrassen nicht im Weg zu sein.

Freud und Leid – Bison- und Löwennachwuchs im Zoo

Zustand der Löwenmutter kritisch

Ständig gibt es neue Meldungen über die Geburt von Tierbabys im Erfurter Zoo – ob bei den Nashörnern, den Kattas, den Hinterwälder-Rindern oder den Trampeltieren. Zudem wird Elefantennachwuchs erwartet.

Ostereiersuche in Gispersleben

Das traditionelle Ostereier-Suchen in Gispersleben fand am vergangenen Samstag im Bürgerhaus statt. Die Organisation hatte das Team der Kindertagesstätte ‚Bussi-Bär‘ in seiner Regie und Ortsteilbürgermeisterin Anita Pietsch.

Süße Katta-Babys im Zoo

Die Kattas im Lemurenwald haben gleich dreifach Zuwachs bekommen. Die Katta-Zwillinge sind am 17. März vom achtjährigen Weibchen Lobatse zur Welt gebracht worden. Zwei Tage später, am 19. März, wurde die ebenfalls achtjährige Sugu Mutter.

Ferien-Öffnungszeiten, Spielgeräte und Eis in der Schwimmhalle Johannesplatz

Ab heute sind zwei Wochen lang Osterferien. Die Schwimmhalle am Johannesplatz hat sich darauf eingestellt und bietet erweiterte Öffnungszeiten. Zudem werden Spielgeräte zur Verfügung gestellt an den Wochentagen jeweils von 13 bis 16 Uhr. Im Anschluss an den Badbesuch gibt es für Kinder ein Eis. Vom 15. bis 17. April ist bis 22 Uhr geöffnet, ebenso vom 23. bis 26. April. Über die Osterfeiertage selbst allerdings bleibt das Bad geschlossen.

Am Kran schwebende Stahlbögen – Bau an Fußgängerbrücke fortgesetzt

Gestern sind die Teile, aus denen sich der Brückenbogen der Fußgängerbrücke im Gisperslebener Kiliani-Park zusammensetzt per Kran montiert worden. Die Teile wurden und werden noch verschweißt. Bis die Brücke schließlich wieder die beiden Ortsteile auch für Fußgänger und Radfahrer verbindet, gehen aber noch einige Monate ins Land. Wohl im August – so schätzt Michael Räuber, Leiter Brücken/Ingenieurbauwerke beim Tiefbau- und Verkehrsamt – könnte nach heutigem Kenntnisstand alles fertig sein. Es stehen noch diverse Arbeiten auf dem Plan: So muss der Bogen einbetoniert, die Hänger, an denen der Bogen befestigt wird, montiert, das Geländer installiert, ein Kunstharzbelag als Wegoberfläche aufgebracht und die Wegeanbindung hergestellt werden.

Stahlkoloss über die Gera

Heute geht es los: Die Fußgängerbrücke im Kilianipark, die einst über das Wehr führte und die Ortsteile Viti und Kiliani miteinander verband, wird durch eine Stahlbrücke ersetzt in rund 50 Meter Entfernung zur alten Wehr-Brücke. Die Betonfundamente sind schon 2018 errichtet worden, jetzt wird der stählerne Brückenbogen gesetzt. Dazu wurde gestern schon schwere Krantechnik positioniert.

Go to top